Was essen an Fastentagen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fastentage sind Fastentage ^^ Es gibt mehrere Arten des Fastens. Das Eine ist, dass du wirklich komplett auf Nahrung verzichtest. Da solltest du aber morgens 1 EL Honig zu dir nehmen und ansonsten ungesüßten Tee,Brühe und Wasser. Bei längeren Kuren (das gilt auch für das Saftfasten) solltest du Glaubersalz benutzen. Dann nicht körperlich anstrenden, also kein Krafttraining. Lockeres Joggen, spazieren gehen, schwimmen... ist okay. Bei dem Saftfasten nimmst du halt nur ungesüßte Frucht bzw. Gemüsesäfte zu dir. Wenn ihr öfter einen Fastentag machen wollt, empfiehlt sich Saftfasten. Das wichtigste ist aber, dass ihr wisst warum. Das zu machen sollte schon andere Gründe haben, als Gewichtskontrolle. Willst du allerdin nur die Adventskilos loswerden, dann empfiehlen sich Crashdiäten. Da gibt es sehr viele: Obsttag, Reistag, Vogue Blitzdiät, Schokodiät .... Aber alle diese Diäten ziehen den Jojo-Effekt nach sich. Aber wenn es sich nur um die kleinen Wassereinlagerungen, aus den Advents und Weihnachtstagen handelt... ;)

Einfach mehr Gemüse und Salat und anstatt den fetten Schweinebraten auf ein Stück Geflügel oder Fisch umsteigen. Natürlich sollte man in dieser Zeit auch auf Alkohol und Süßes verzichten und sich generell mehr "leicht" ernähren. Dann hat man die üppige Zeit der Feiertage schnell überwunden.

Ich kann dir sehr viel Gemüse empfehlen.... am besten ganz schonend gegart... oder ein wenig in Olivenöl angebraten.... daran kannst du dich satt essen und dennoch nicht dick werden.

1 becher boulion auf den tag verteilt. und eine portion früchte oder gemüse

Nur Obst und etwas Fett (Kokosöl z.B. google mal danach, was das für was Gutes ist...)

Obst reinigt, Gemüse baut auf.

Iß mal 1-3 Wochen nur rohes Obst - Du wirst es positiv merken!

Was möchtest Du wissen?