Zwangsernährung

10 Antworten

Man wird zwangsernährt wenn es nötig ist. Bei Magersüchtigen ist das oft der Fall. Allerdings lässt sich das schwer festlegen und außerdem könnte man sich auf keinen genauen Wert festlgen. Es ist so, wenn der BMI unter 16,5 liegt ist man STARK untergewichtig, dann wird meistens Anorexia Nervosa (Magersucht) diagnosdiziert. Nun versucht man durch Therapie oder Klinikaufenthalte die Gedanken die sich ums Essen drehen, und natürlich das Essverhalten so normalisieren. Wenn sich Magersüchtige weigern zu essen werden sie irgendwann zwangsernährt, damit sie nicht verhungern. In einer Klinik lässt sich dies natürlich gut beobachten aber wenn jemand magersüchtig ist und keiner dem große Beachtung schenkt, brechen die Magersüchtigen oft zusammen und müssen ins Krankenhaus. Dort werden sie dann automatisch zwangsernährt. Außerdem ist die Gesundheit bei einem niedrigen BMI bei jedem unterschiedlich. Natürlich ist jeder nicht bei Kräften wenn er einen niedrigen BMI hat, jedoch ist jeder in einer anderen Verfassung. So brechen manche zusammen und kommen ins Krankenhaus (meist schlägt das Herz nicht mehr richtig), während andere mit dem selben BMI noch nicht so starke Beschwerden haben und erst ab einem etwas geringerem BMI Herzprobleme kriegen. Also um das zusammen zu fassen es kommt 1. auf den BMI an, um zwangsernährt zu werde muss man meist stark untergewichtig sein, 2. kommt es darauf an wann sich jemand einschaltet und betroffene Personen zwangsernähren lässt und 3. wie gut die gesundheitliche Verfassung ist. Doch da sich vor allem Punkt 2 und 3 von Person zu Person unterscheiden gibt es keinen genauen Wert. Man wird auf jeden Fall zwangsernährt wenn es nötig ist und eine Gefährdung der Gesundheit durch das nicht aufnehmen von Nahrung vorliegt. Ich hoffe ich konnte dir helfen, viele Grüße Lilly

Am Gewicht wird das nicht festgemacht!!! Eher am BMI! Ab einem BMI < als 15 wirst du in keine Klinik (zur Therapie) mehr aufgenommen, daher bleibt da nur noch die Zwangsernährung, um auf das Gewicht zu kommen um in eine Therapie-Klinik gehen zu können. Wie man damit umgeht kann aber ganz unterschiedlich sein. Psychiatrie - sich wehren - es annehmen - essen - essen & erbrechen - "fressen" - ... alles offen!

Das stimmt definitiv nicht. Da spielen neben dem Gewicht ganz andere körperliche Faktoren eine Rolle (Blutwerte, Organschäden, Herz-Kreislaufprobleme etc.).

nicht nur das gewicht ist ausschlaggebend sondern die größe. wenn jemand schon so abgemagert ist, dass man die rippen zählen kann wird diese person zwangsernährt

hat was mit der relation zwischen größe/gewicht zu tun. auch, wenn die person sich einfach dagegen weigert.

Was möchtest Du wissen?