Y-Prothese. Wer hat persönliche Erfahrungen?

5 Antworten

Hallo; bin 62 Jahre alt und habe am 04.12.08 in Nürnberg eine Y-Prothese bekommen: Bauchaortenaneurysma und Verschluss der Beinschlagader links und rechts.Bauchschnitt und 2 kleinere Schnitte in den Oberschenkeln.Krankenhausaufenthalt 2 Wochen und anschließend 3 Wochen Reha. Habe alles gut überstanden und kann auch wieder ordentlich laufen. Soweit geht mirs eigentlich ganz gut. Muß mich allerdings jetzt beim heben usw. einschränken.

Ich habe selber eine Y-Prothese bekommen ( Bauchaortenaneurysma und Verschluss der Beinschlagader links ) Der Schnitt geht vom Brustbein nis zum Schambein, KH-Aufenthalt 14 Tage. Nach 14 Tagen bekam ich eine Bauchhernie, wurde wieder OP und die gleiche Naht wurde wieder aufgemacht. KH-Aufenthalt 14. Tage. Nun habe ich ca. 4 Monate nach der Y-Prothesen OP - einen beidseitigen Leistenbruch, 2 Narbenbrüche und 1 Bauchhernie. Der neue OP-Termin ist am 8.12.2008 - da werden dann die Leistenbrüche und die Narbenbrüche operiert, die Bauchhernie wird ev. gleich mitgemacht. KH-Aufenthalt voraussichtlich bis 23.12.2008.

der bauchschnitt geht vom brustbein mittig bis zum schambein und seitlich rechts oder links in der beinbeuge etwa8cm (7nähte) nach op 1tag in der intensiven danach in die station 3er tag aufstehen und laufen 7tag in die reha und dann nach hause

hallo oppermannrolf,

bist du noch aktiv, hatte die gleiche op und ein paar fragen

gruß achim

Du meinst im Harnleiter oder? Soweit ich weiß kann die Prothese über eine Art Katheter platziert werden, also kein Schnitt nötig.

Nein, die Hauptschlagader.

Ist damit die Femoralis in der Leiste gemeint?

Nein, die Hauptschlagader.

@PennyLane66

Es ist also die Aorta gemeint. Da habe ich keine eigenen Erfahrungen. Vielleicht findet sich noch jemand.

@Lea2006

Trotzdem Danke!

Was möchtest Du wissen?