Wirbelsäulenfortsatz?

5 Antworten

Es handelt sich hierbei um einen menschlichen Avatismus

Die Bildung von Atavismen kann folgende Ursachen haben:

a) Hemmungsmissbildungen: Verhinderte artspezifische Ausdifferenzierung vorübergehend vom Embryo durchlaufener Organbildungsstadien mit Rekapitulation früherer Merkmale;

b) Mutativer Atavismus: Wiederherstellung der Ahnenform durch Mutation bestimmter Gene oder Änderungen der Genregulation mit erneuter Aktivierung reprimierter (latenter) Gene;

c) Hybrid-Atavismus: Ausbildung früherer gemeinsamer Merkmale bei der Bastardierung nahe verwandter Arten untereinander.

Quelle?

Das ist die Kombination aus Steiß- und Kreuzbein. Normalerweise ist das ja zu einem Block verschmolzen und die einzelnen Wirbel sind nicht zu unterscheiden/erkenne aber es kann auch vorkommen das sich das ganze "weiterentwickelt"

bei Säugetieren mit einem Schwanz, ist im Schwanz das Steißbein. Beim Menschen ist es so, daß wir nur 2 bis 7 einzelne Steißbeinwirbel haben und das noch nicht für einen Schwanz (also einen nach hintenheraus) reicht. Sollte es aber zu einem Fehler in der Embryogenese kommen (was z.B. an einem Gedefekt liegen kann). Kann doch mal ein kleiner Schwanz vorhanden sein, den man dann meist operativ einfach beseitigt.
Übrigens der Begriff "Wirbelsäulenfortsatz" ist von dir unglücklich gewählt, da ja jeder Wirbel Fortsätze hat (einen Dorn- Querfortsätze)

Das ist das Steißbein, med. os coccygeum. Manchmal gibt es zwischen den einzelnen Wirbelkörperchen degenerierte Bandscheiben, die einen chronischen Schmerz auslösen können (coccygodynie), dann nimmt man das Steißbein heraus. Gruß C.

Steißbein hat ja eh jeder. :D Aber ja, ich hab das auch mal...ich glaub in nem Film gesehn...das gibts wohl wirklich dass da dann das Steißbein praktisch fortgeführt ist.

Was möchtest Du wissen?