Wielange Wunde nach entfernen der Fäden abdecken?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mir hat der Arzt 3 Tage gesagt, nachdem die Fäden gezogen waren.

Nach dem Ziehen der Fäden kannst du auf das Pflaster verzichten. Die Wunde heilt dann besser. Ich hatte vor kurzem eine ähnliche Mini-OP (Zyste am Handgelenk).

Das Pflaster kannst du nun entfernen oder lass es noch über Nacht drauf. Morgen ist alles geöffnet. gehe ur Apotheke und kaufe dir Prühpfaster. Duschen darfst du, und dann eben das Prühpfaster drauf mache. Das geht dann von alleine ab nach 2-3 Tagen. Das kann nicht schaden und schützt vor chmutz. Merh brauchst du aber nicht zu machen. Oder rufe Morgen den Arzt an, der das gemacht hhat oder die Klinik -Praxis. Die wissen das auch wie lange du das noch brauchst. Ich habe meine Pfalster auch nach größeren OP immer am nächsten Tag abgemacht und dann Prühplaster genommen. Ich ziehe mir auch die Tuckernadeln selbst raus. Nomal sagt es aber der Arzt. Oder man ragt eben. Das darf man nie vergessen. VW

Das Pflaster wird vom Arzt entfernt, solange musst du das drauflassen, weil da darf ja beim Duschen kein Wasser drankommen. Hatte ich auch, ich musste auch so eine Stütze tragen.

Sorry, vergiss die Antwort, ich hatte ueberlesen, dass du schon die Faeden draussen hast.

Ja, so ungefähr, weil es besser ist noch etwas die Wunde zu schützen, damit keine Infektion entsteht. Aber dann geht es schnell, denn wenn es gut verheilt ist, können die Fäden auch raus, meißtens nach 10-14 Tagen, je nach dem wie tief die Wunde heilen mußte.!!!

Was möchtest Du wissen?