Wie lange braucht ein Körper sämtliche Stoffe von Medikamente auszuscheiden?

5 Antworten

Also, der Wirkstoff halt eine Halbwertszeit von 35h, d.h. du hast nach 35 nur noch die Hälfte der Menge im Blut, nach 70 ein Viertel und so weiter.

Wann das "weg" ist, hängt davon ab, wie du "weg" definierst:

  • Keine Wirkung mehr, oder
  • Keine Nebenwirkungen mehr

Beide haben üblicherweise unterschiedliche Schwellwerte.

Dazu hängt es vom Einzelnen ab, wie schnell dessen Leber den Kram abbauen kann, das mag schneller oder weniger schnell sein (aber 35h ist wohl ein guter Mittelwert).

Zwei Wochen sind 336 Stunden oder ca. 10x die Halbwertszeit, da ist also nur noch 1/1000 der unsprünglichen Dosis in deinem Körper. Ohne jetzt die direkten phamakologischen Eigenschaften von Citalopram genau zu kennen, würde ich sagen, sie sind weg.

Woher ich das weiß:Recherche

Inzwischen müsste alles raus sein. Citalopram hat zwar eine relativ lange Halbwertszeit, aber nach 2 Wochen ist selbst das raus, bzw. nicht mehr nachweisbar.

Kommt auf das Medikament an. Es gibt welche mit Depot-Wirkung, die geben bis zu 3 Monaten ihre Inhaltsstoffe ab (Spritzen oder Pflasterform), Tabletten ein paar Tage oder 2 bis 6 Stunden. Bei solchen Sachen mußt Du echt mal in der Apotheke nachfragen. Fragen kostet ja nix!!!

Es dauert über ein halbes Jahr, bis der Körper sich von einem Antibiotikum erholt hat. Das ist die Aussage unseres Homöopathen. Daher denke ich, dass es von Wirkstoff zu Wirkstoff unterschiedlich sein wird, wie lange er im Körper bleibt. Frag den Arzt, der dir das Antidepressivum verschrieben hat.

Das kommt drauf an.... es gibt Medis die sind nach Stunden über die Leber und Nieren abgebaut.... andere sind längere Zeit im Blut nachweisbar, bis zu einigen Wochen. Frage doch am besten Deinen Neurologen.

Was möchtest Du wissen?