Wie gefährlich sind unsichtbare Schimmelsporen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Schimmel am Rollladen mit 70%igem Alkohol, bzw. Isopropanol (Apotheke) einsprühen und abwischen.

Durch Kondensation der warmfeuchten Raumluft an der kühlen Oberfläche des Rollladens entstand die Feuchtigkeit, woraus der Schimmel resultierte.

Schimmelsporen fliegen immer durch die Luft in mehr oder weniger hoher Konzentration. Finden sie einen ausreichend dauerhaft feuchten Untergrund, keimen Schimmelsporen aus und der Schimmel entsteht. Dies ist jedoch bei der Wäsche nicht zu erwarten, da diese nach wenigen Stunden trocken ist.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Das heisst Sie halten es nicht für notwendig, die Wäsche nun noch einmal komplett zu waschen oder anderweitig zu behandeln?

Die Befürchtung ist, dass die Schimmelsporenkonzentration in dem Raum durch die gekippte Tür zu hoch war....

Vielen Dank!

@Werner280

Muffiger Geruch deutet auf Pilzaktivität hin. Riecht die Wäsche normal, ist alles in Ordnung. Auch offen stehende Lebensmittel in der Küche brauchen mind. drei Tage, bevor der Schimmel zuschlägt (die Sporen auskeimen). Drei Tage braucht die Wäsche wohl nicht zum Trocknen, oder?!?

Ist Isopropanol geeigneter als Spiritus?

Wenn ja warum oder ist es egal ob man Isopropanol oder Spiritus verwendet?

Nochmals vielen Dank!

@Werner280

Ich denke, beides ist gut geeignet. Beides sind Alkohole und chemisch gesehen sehr ähnlich, woraus ähnliche Eigenschaften resultieren. Sicherlich gibt es Unterschiede im Detail, aber da ich diesbezüglich kein Fachmann bin, kann ich da keine detailierteren Angaben zu machen. Ich denke in der Apotheke wird man bezüglich Desinfektionsmittel/Schimmelvernichter gut beraten.

Unsichtbar oder nicht - Schimmel birgt immer eine Gefahr. Schimmelsporen verbreiten sich in der Luft und werden eingeatmet. Also die Gesundheitsgefahr besteht in jedem Fall und man sollte es nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Zum Reinigen der Rollläden empfehle ich Industriealkohol und anschließend ein normales Reinigungsmittel. Dabei ist darauf zu achten das alles gut ablüftet und trocken ist.

Die Wäsche solltest Du auf jeden Fall nochmals gründlich waschen , denn die Schimmelsporen haben sich in der Wäsche abgelagert.

Für die Zukunft solltest Du die Wäsche in einem Wäschekeller ( hat fast jedes Mietshaus ) oder im Freien zum Trocknen aufhängen.

Wie ich Deinen Ausführungen entnehme, hat das Trocknen in diesem Zimmer über einen längeren Zeitraum stattgefunden. Auf jeden Fall sollte das Zimmer gründlich gelüftet und anschließend renoviert werden.

Man muss nicht gleich mit der mit der großen Keule zuschlagen.

Das Renovieren des Zimmers wegen dem Schimmel am Rolladen ist unnötig. Schimmelsporen fliegen immer in mehr oder weniger hoher Konzentration durch die Luft und sind damit normaler Bestandteil unserer Umwelt. Sind die Wände trocken, wird dort keine Schimmelspore auskeimen.

Ich habe ähnliche Erfahrungen mit meiner Rasenansaat gemacht. Trotz ausreichendem Saatgut auf der (Boden-)Oberfläche ist in diesem Sommer nichts gekeimt und gewachsen, weil es zu trocken war. Nun im Herbst, bei ausreichednder Feuchte, wächst der Rasen.

Der Wand ist es also egal, wie hoch die Konzentration an Schimmelsporen in der Luft davor ist oder war, solange die Wand trocken ist.

Da der Rolladen aus Kunststoff ist, genügt herkömmliches Spüli.

Wegen der Wäsche braucht sie sich keine Sorgen zu machen.

Aufstoßen, Übelkeit usw. Ist das die Psyche?

Aloha. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, es wird jedenfalls lang... sorry :/ Also ich bin 18 Jahre alt, übergewichtig und hab eine menge gesundheitliche Proble, seit ca. einem dreiviertel Jahr. Es fing an mit starken Kopfschmerzen, quasi Migräne, In dem Folgen knappen Jahr ergaben sich folgende Beschwerden:

  • Migräne
  • Übelkeit aber kein Erbrechen! ca. 30 Min. nach dem Essen (mehr oder weniger)
  • Durchfall und Verstopfung im Wechsel
  • anfallartiges Muskelzuckungen
  • Restless Legs (Also unruhige Beine)
  • Antriebslosigkeit
  • Erschöpfung
  • Depressive Stimmung
  • Atemnot , Hechelartig (Meine Mum hat jedes mal Angst das ich sterbe...)
  • Bluthochdruck (evtl. erblich.)

Natürlich hab ich schon einen Ärztemarathon hinter mir. Wegen der Migräne, war ich schon im MRT und bei einem Hausarzt und dem Neurologen - Fazit: Nichts auffälliges

Danach gings erst mit dem RTW ins Krankenhaus, dort lag ich 2 1/2 Stunden in der Notaufnahme wegen dem unerklärlichen Zucken (Zuckerwert im Blut normal) und nichts passierte. Kein Arzt erbarm sich, mich einmal anzusehen. Ich bin dann auf eigene Verantwortung wieder raus.

Deshalb gings zum Neurologen, Gehirnströme messen. Fazit: Wieder nichts auffälliges. Es wird auf die Psyche geschoben.

Eine Zeit lang habe ich die Pille genommen, ich habe sie dann abgesetzt weil ich dachte es komme davon.

Mein Hausarzt verschrieb mir eine Überweisung zum Allergologen. Zur Vorgeschichte: Wir hatten einen Wasserschaden. Und ein Fertig Haus mit Fermacell Wänden. Ich habe blöderweise das Zimmer neben unserem Bad und somit ca. ein halbes Jahr auf schwarzem Schimmel geschlafen. Daher bin ich also noch zum Allergologen gestapft, voller Hoffung das es evtl eine Fructose Intoleranz ist, da ich dann endlich etwas handfestes in der Hand gehabt hätte. Fazit: Fructose und Lactose Intoleranz Test negativ. Allergietest bei 5 Schimmelsporen Positiv. Zylliakie Test steht noch an. Verschrieben bekommen habe ich eine Art Asthmaspray.

Ich auch beim Augenarzt. Ich habe gedacht, daher kommen evtl die Kopfschmerzen. Faziiit: Nöööö

Wegen meinen zu hohen Blutdruck habe ich 2 Langzeit Blutdruckmessungen gemacht. Fazit: Alles ok, einmal die Dosis erhöt und fertig. (Von 2,5 mg/ 12,5 mg auf 5 mg/25 mg)

Bei meinen Blutuntersuchungen beim Arzt war alles in Ordnung. Beim Homöopathen kamen einige Vitamin und Mineralstoffmängel raus sonst alles ok. Hormone auch i.o

Desweiteren war ich beim Physiotherapeuten zum einrenken der Halswirbel.

Bei einer Homöopathin bin ich weiterhin noch in Behandlung.

Soooo, kommen wir nun zur Frage: Hat jemand irgendeine Idee was das sein könnte? Kann mir jemand helfen? Vielleicht könnt ihr euch vorstellen, das es nicht grade einfach ist den ganzen Mist TÄGLICH zu verkraften.

LG Kim :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?