Wert des Monitors auf Intensivstation?

2 Antworten

Das war mit Sicherheit die Atemfrquenz.

Das der Wert so geschwankt hatte, kann zum einen daran liegen, das der Patient als er in Ruhe lag gleichmässig geatmet hat. Als der Patient jemanden gemerkt hatte, der ihn berüht hatte, war der Patient aufgeregt, desshalb der hohe Wert.

Weil selbst wenn man im künstlichen Koma liegt bekommt man einiges mit und reagiert eben darauf.

Zum anderen kann es vielleicht auch daran liegen, das der Wert so geschwankt hatte, weil der Patient wie Du sagtest eine Hirn OP hatte und vielleicht war die OP in der nähe des Atemzentrums im Gehirn und das muss sich erst wieder regenerien.


Dagegen spricht ein Wert von 60, weil dann wäre es Hyperventialtion. Auch schwankt Atmung nicht so stark wie man hier vermuten könnte...eine AF von rund 12-15 AZ/min ist relativ konstant, eher sogar langsamer.

Der Puls wars nicht. Könnte was mit der Atmung zu tun haben...ich dachte eben an Co² aber der bewegt sich normal um die 40 - 50 mmHg.

Ist das hier auch zu sehen?

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/df/Narkosemonitor.jpg

Entweder die 9 oder die 22 

Meistens hat sich der Wert bei 15-20 gehalten 

@Vellabella

Das wären dann Respiratorische Ereignisse (RESP), also Atmung und Sauerstoff und CO² und Atemfrequenz....Atemfrequenz dürfte es auch nicht sein die ist relativ konstant....in Ruhelage....Schade dass dukein Foto gemacht hast :D dann wäre es wesentlich einfacher....weißt du wie das Anzeigegerät hieß, bzw was der Patient hatte?

@Wepster

Ich kan morgen ein Foto schicken :D 

Der Patient hatte eine schwere OP am Hirn 

@Vellabella

Möglich wäre ICP der intercraniale Druck, dieser dürfte im grunde nicht schwanken und geht maximal bis 44 oder 55 je nach Einheit. Allerding müsste er dann eine Sonde direkt im Kopf haben...

@Wepster

Und was gibts neues?

Was möchtest Du wissen?