wer hat Erfahrungen mit ORTHOMOL Vital M Trinkampullen gemacht, o. kann auf Ergebnisse verweisen?

5 Antworten

Liebe Gemeinde...schön das Othomol bei Euch schon nach 1 bis 7 Tagen einen positiven Effekt erzielt. Ihr müsstet alle übernatürliche sein.... um wesentliche Verbesserung zu merken ist es unabkömmlich besondere Vitamine und Mineralstoffe für eine Weile einzunehmen. Es erfolgt dann eine Speicherung dieser in Leber oder Niere. Sind die Bedarfsmengen erreicht, erst dann ist ein spürbares Gefühl da. Gerade Vitamine D. Dieses braucht bei einem nachgewiesenem Mangel ca 2-3 WOCHEN um sich bemerkbar zu machen.

Ich bin immer mal wieder in sehr stressigen und lang anhaltenden Situationen in denen meine Leistung auch nachlässt und ich versuche das mit allen möglichen Mitteln auszugleichen. Mit ORTHOMOL Vital M habe ich es auch mal versucht, und ich konnte keine allzu große Verbesserung meines Zustandes feststellen. Außerdem ist mir das Mittel viel zu teuer. Das mit dem, auf den Bedarfsfall entsprechend dosiert sein, ist für mich nur ein Verkaufstrick. Ich nehme jetzt lieber das, was man hier findet. http://www.sauerstoffmittel.com Ich will dafür keine Werbung machen, aber mir hilft das wirklich gut.

Das eigentliche Problem ist doch, dass sich unser Gesundheitssystem zu Tode spart und der Patient dabei auf der Strecke bleibt.

Wenn ich als Kassenpatient mit einem Infekt zum Allgemeinarzt gehe, sitze ich erstmal 1-2 Stunden im Wartezimmer, um dann binnen 5 Minuten (mal länger, mal kürzer) mit einem Antibiotikum abgefertigt zu werden.

Und falls dann noch drei weitere Infekte innerhalb kurzer Zeit folgen, dann gibt es eben auch noch dreimal Antibiotika hinterher.

Kein Arzt kann sich mehr die Zeit nehmen, den eigentlichen Ursachen der permanenten Infekte auf den Grund zu gehen. Es wird m.E. nur noch symtomatisch behandelt, nicht jedoch ursächlich.

Das ist einer der Hauptgründe, warum ich mein gesundheitliches Schicksal selbst in die Hand nehmen möchte.

Und selbst wenn die Präparate von Orthomol nur einen einzigen Infekt verhindern, der mich ansonsten eine Woche Verdienstausfall kostet, hat sich die Investition bereits mehr als gelohnt.

 

 

Nachtrag: nehme jetzt seit 3 Wochen vital m. Trotz Schlafmangel und viel Stress geht es mir einigermassen gut. 60 Euro sind nicht wenig, aber krank sein (bin selbstaendig) geht schnell in die Tausende.

Ich habe bisher zweimal eine Kur mit Orthomol gemacht. Mein Immunsystem war jedesmal total im Eimer. (1x Gürtelrose, 1x diverse Erkältungen und das über ein halbes Jahr). Danach ging es mir immer wieder viel besser. Ob hier ein Placebo-Effekt vorliegt und ich einfach daran geglaubt habe, dass das teure Zeugs auch wirkt, das möchte ich nicht komplett verneinen. Denn die Preise sind gesalzen.

Danke für die Antwort. Zum Sparen mein Tip: günstigsten Anbieter via Schottenland.de suchen, oder gleich >Apotheke am Lausitzpark< aufrufen, die versenden ab 20€ kostenfrei + die 30 Ampullen-Packung kostet um die 44,- statt 62,-

selbst wenn es ein "wundermittel" währe! bei dem preis bleibt es mir einfach im hals stecken. Reine abzocke in meinen augen für 1 monatskung 56 euro zu verlangen! 672 euro im jahr!!!!! für was, für paar vitamine deren wirkung nirgends 100% genau nachgewisen wurden!

Was möchtest Du wissen?