Wer hat Erfahrung mit einem Fernstudium zum Heilpraktiker? Genauso gut wie Heilpraktiker-Schule?

15 Antworten

Es geht nicht um das "praktische Üben". Es geht darum, Erfahrung am Patienten, d.h. in Untersuchung und Therapie zu sammeln. Gerade diese Erfahrung bietet aber keine Heilpraktiker-Ausbildung, egal ob in Schulform oder als Fernlehrgang.

Alle Heilpraktiker, die die Überprüfung des Gesundheitsamtes mit mehr oder weniger Glück geschafft haben, werden ohne jede relevante praktische Erfahrung auf die Menschheit losgelassen, und dürfen fortan nach dem Prinzip trial and error, ohne Aufsicht oder Kontrolle an Patienten rumwerkeln. Praktikumsstellen bei "erfahrenen" Heilpraktikern sind eine absolute Rarität, weil jeder Angst hat, sich seine Konkurrenz heranzuziehen.

Daher sehen viele Heilpraktiker ihren ersten "echten" Patienten, wenn sie die eigene Praxis aufgemacht haben.

Zum Vergleich: ein Medizinstudent muss insgesamt ca. 18 Monate Praktikum gemacht haben, bevor er überhaupt zum Examen antreten darf. Anschließend folgt für den fertigen Arzt eine mindestens fünfjährige praktische Weiterbildung, bevor er eigenverantwortlich einen Patienten behandeln darf.

Mein Tipp an deine Schwester: Sie soll am besten gleich eine Heilpraktikerschule eröffnen, damit verdient sie sicherlich viel mehr. Nicht umsonst kommt in Deutschland etwa eine Heilpraktikerschule auf schätzungsweise 40 aktive Heilpraktiker.

bei einem Fernstudium kommt es auch zu Terminen bei dehenen praktisch Unterwieden wird. Das meiste was hier gelernt wird ist theoretisch und das sehr viel. Du kannst nicht sagen, was besser ist der eine Lernt zu Hause besser der andere auf der Schulbank. Generell ist das wenn man aus der Schule raus ist schwer sich wieder hinein zu finden. Beides Kostet Geld. Wenn sie Heilpraktikerin werden will soll sie das tun, wenn es keine andere Option gibt als Fernstudium, dann muss sie es eben so machen. Und nur so zum Schluß, die Prüfung ist kein Zuckerschlecken, da fallen viele durch oder Schüler oder fernschüler.

Da gebe ich Fitnessman völlig recht. Zeigt auch die Frau hier http://ausbildung-heilpraktiker.net Egal ob in der Schule, im Selbststudium oder im Fernstudium. Du wirst lediglich auf die Heilpraktikerprüfung vorbereitet.

Heilpraktiker schießen wie Pilze aus dem Boden.

Im Ernst. Es gibt nur sehr wenige verdammt gute Heilpraktiker, die sich ständig fortbilden.

Die anderen alle kann man vergessen.

Sorry, jeder Heilpraktiker ist ein Betrüger und Scharlatan...siehe Homöopathie...oder Entschlackungen (Es gibt keine Schlacke im Körper).

@Sonofgollum

So ein Gedanke zeugt bereits von ziehmlich viel Schlacke im Gehirn... sorry!

Also erstmal muss ich zu ner vorigen antwort sagen,dass niemand an einen herumdoktort und einem einfache eine spritze gibt,weil er in einem buch gelesen hat wie es geht. so ein humbug. Natürlich gibt es seminare..unter anderem auch "injektionsarten",wo man ganz genau lernt blut abzunehmen und es werden immer zusätzliche seminare dazugehören.ich finde es wirklich unreif,dies jetzt so abzutun als wären heilpraktiker eine art schüler die nur rumlernen und dann mal ausprobieren.in jedem dieser berufe wo mit menschen gearbeitet wird,wird bei der prüfung ja auch geschaut,ob es überhaupt funktioniert.und selbst mediziner (die eine ganz andere arbeit als heilpraktiker machen und ja auch menschen aufschneiden..das gehört nicht zum heilpraktiker und deswegen wird da auch nicht einfach so "herumgedoktort"-was übrigens ich von jahrelang "erfahrenen ärzten auch kenne..!!also schlechtes argument!!) müssen auch nach dem praktikum üben..trotzdem weiss man dann WIE es geht und man lernt so etwas nicht um menschen zu quälen,sondern um sie ganzheitlich zu heilen!!selbstkräfte anzuregen.nicht bauch aufschneiden und wattetupfer drin stecken lassen. ich denke je nachdem was man selber für richtig hält und wie unsicher oder sicher man im eigenständigen lernen ist,kann man auf jeden fall auch ein fernstudium machen.die einstellung für die ausbildung..und auch die grundeinstellung des menschlichen wesens gegenüber ist das allerwichtigste bei dieser ausbildung! bist du mit dem herzen dabei und stehst du dahinter, dann tust du das richtige und gibst diese guten energieen auch weiter!Also ..sie soll Mut haben zur eigenen Entscheidung!!Das wird schon-egal auf welchem weg!!!viel glück wünsche ich!!

Was möchtest Du wissen?