Wasser trinken bei schlechtem Sehen?!

2 Antworten

Wenn Du schon normal Flüssigkeit aufnimmst, wird Dir mehr trinken nicht unbedingt helfen. Besser wäre, das Lesen einzuschränken und stattdessen viel draußen zu sein, damit die Augen weit blicken müssen, bzw. wenn Du lesen mußt, dann darauf zu achten, daß Du auf Maximaldistanz zur Lektüre bleibst, also nicht mit der Nase direkt auf dem Buch liegst (gilt natürlich auch fürs Fernsehen und Internet-Surfen - Abstand vom Bildschirm halten!). In der Pubertät erleben die Augäpfel die letzte "Feinjustierung" fürs Leben, und wenn man ausgerechnet in dieser Zeit ein sehr "kurzsichtiges" Leben führt, sprich ständig mit der Nase direkt auf irgendwelchen Texten herumfährt, dann stellen sich die Augen darauf ein und bleiben so. Deshalb gibt es heutzutage ja so viele junge Leute, die schon kurzsichtig sind und eine Brille brauchen. Daß Dein Augenarzt Dir keine verschrieben hat, ist vernünftig, weil sich sonst Deine Augen an diese Hilfe gewöhnen würden, und bald könntest Du ohne Brille gar nicht mehr weit sehen.

Bei Kreislaufproblemen hat man schon mal Sehbeschwerden. Würde Dir aber raten, mal einen anderen Augenarzt hinzuzuziehen.

Was möchtest Du wissen?