Was soll ich machen, bin am verzweifeln wegen meinen handgelenken?

Ich kann nicht mal nen stift halten.. - (Schule, Noten, Hand)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicher das es eine Sehnenscheidenentzündung ist? Ich hatte mal was ähnliches und bei jedem Arzt kam eine andere Diagnose raus. Sehnenscheidenentzündung, Gelenkkapselentzündung, Übergelenkigkeit und schließlich kam dann die Diagnose Rheuma. Ich hab zu der Zeit Abi gemacht und dürfte die Klausuren dann auf dem Laptop schreiben oder eine mündliche Prüfung machen. Wenn es bei dir nicht besser wird solltet ihr das mit der Schule besprechen. Ich kann dir nur raten den Arzt zu wechseln und dein Blut untersuchen zu lassen. Wenn die Hand Unterstützung braucht dann lass dir eine Schiene verschreiben, so kannst du wenigstens noch mit den Fingern tippen. Eine Schiene sollte aber keine dauerhafte Lösung sein! Alles Gute!  

Also mir wurde von 2 Ärzten die diagnose so gesagt ob es im endeffekt nun so ist weiss ich nicht, aber gibt es deutliche unterschiede zu der gelenkentzündung & einer "einfachen" Sehnenscheidenentzündung ? & ich werd dann mal wohl nen anderen Arzt aufsuchen.

Wirklich deutliche Unterschiede gibt es nicht. Rheuma muss halt anders behandelt werden, da ist schonen eher schlecht.. Lass vielleicht auch nochmal ein MRT machen. So kann man erkennen ob die Sehnen entzündet sind

Du mußt sehr viel Geduld aufbringen. Das heilt wirklich nur durch schonen. Belastest Du Deine Hand, bzw. das Handgelenk zu früh, geht alles wieder von vorne los.Du könntest versuchen einigermaßen leserlich mit links zu schreiben.

Sehnenscheidenentzündung können soweit ich weiß auch operiert werden, wenn sie immer wieder auftreten. Ich würde den Arzt wechseln und ihn explizit auf deine Schulproblematik ansprechen

Sicher, dass du ein Sehnenscheidenentzündung hast? Wurdest du mal auf Rheuma oder ähnliches untersucht?

Nein, sollte ich den chirurgen auf den verdacht darauf hinweisen oder gibt es für rheuma patienten extra Ärzte/behandlungen ?

@xtiina

Ja, weise ihn daraufhin und ggf. wird er dir dann eine Überweisung an eine Spezialisten geben ;)

1. ... den Arzt wechseln. - Von Klinik zu Klinik wandern, bis du einen Arzt findest, der dir helfen kann. 

2. alle infos raussuchen die du im Internet finden kannst über deine Krankheit

3. ein forum suchen, wo sich Leute mit diesem Problem austauschen. 

4. Die Klassenarbeiten auf einem Tablett schreiben ? 

Also ich hab schonmal wegen dem klausuren auf laptops/tablets schreiben gefragt wurde aber sofort abgelehnt

Habe heftige Schmerzen an beiden Händen im Handgelenk, Unterarm und Daumen sowie Daumenballen!

Also alles fing damit an als ich einen Abend am Wii spielen war mit einigen Freundinnen. Plötzlich schmerzte mein Unterarm und mein Handgelenk bei jeder Bewegung. Also habe ich aufgehört. Es wurde dann halt nach einigen Tagen besser, aber wenn ich meinen Arm wieder z.B. durch Sport belastet habe, kamen die Schmerzen wieder. So ging das dann 2 Wochen und ich hatte die Schnauze voll, also ging ich zum Arzt und schilderte ihm alles. Er meinte das währ eine Sehnenscheidenentzündung und ich bekam eine Bandage und ein schmerzlinderndes Gel von ratiopharm. Nach einer Woche ging ich wieder zum Arzt, denn es wurde nicht besser und bekam einen Zinkleimverband. Den trug ich eine Woche lang. Die ersten 2 Tage spürte ich Besserung, doch dann fing es wieder an. Auf einmal fing die ganze Geschichte auch noch auf meinem anderem Arm statt. Ich kam mir so dumm vor, aber ich muss damit zum Arzt. Also ging ich wieder hin, versuchte es erneut mit einer Bandage, klappte wieder nicht. Die Schmerzen waren mittlerweile nicht nur am Gelenk, sonder auch am Daumen. Ich bin jetzt Donnerstag dort gewesen und der Arzt hatte mittlerweile selber keinen Plan. Er hat irgendwie auch meinem Daumen rumgedrückt (keine ahnung warum) auf der einen Hand half es ein wenig und auf der anderen Hand gar nicht . Ich soll jetzt wahrscheinlich eine Überweisung zum Chirurgen bekommen. Jedoch würde ich gerne wissen : hatte jemand von euch damit schon Erfahrungen oder kennt sich jemand damit aus und womit könnte man die Schmerzen vielleicht lindern? Danke im Voraus :-) PS: eine bekannt von mir meinte ich wachse gerade und vielleicht können meine Sehnen nicht so schnell mitwachsen.

...zur Frage

Unerklärliche Schmerzen im Handgelenk

Hallo,

ich habe seit Monaten unerklärliche Schmerzen im rechten Handgelenk und Handwurzelknochen vor allem bei Belastungen im abgeknickten Winkel also z.B. beim Aufstützen auf den Tisch, beim Aufdrücken von Türen, beim Bedienen eines Schraubendrehers etc. Wenn ich das Handgelenk gerade halte, kann ich es schmerzfrei belasten wie sonst auch.

Ich war schon bei mehreren Ärzten, es wurde geröngt, Ultraschall und MRT gemacht, aber außer einer kaum sichtbaren Flüssigkeitansammlung zwischen den Handknochen wurde nichts festgestellt. Es ist nix geschwollen oder blockiert, es fühlt sich auch normal an (also nicht heiß oder kalt wie bei Entzündungen)

Die Hand wurde nie verletzt (kein Bruch, keine Sehnenverletzungen, keine Prellungen etc.) und auch nie überbelastet, da ich kein strikter Rechtshänder bin, sondern auch oft die linke Hand zum Arbeiten benutzen.

Es wurden bereits ausgeschlossen: Sehnenscheidenentzündung, Haarrisse, Ganglion (Überbein), Schwellungen, Verspannungen etc.

Ich befinde mich gerade in einer Ergotherapie, aber dort ist man auch ratlos, weil es scheinbar keine Ursache für die Schmerzen gibt und die Schmerzen nur bei bestimmten Bewegungen auftauchen. Mich macht das aber schon fast wahnsinnig, da ich kaum noch Sport treiben kann, ich bei eventuellen Stürzen mich nicht richtig abfangen kann und auch sonst ziemlich eingeschränkt bin.

Meine Frage ist nun: Hat jemand schon ähnliches erlebt oder Erfahrungen mit soetwas oder weiß, woran es noch liegen könnte?

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Arbeiten mit Sehnenscheidenentzündung an beiden Handgelenken?

Hallo!

Seit ungefähr einer Woche habe ich, gerade in der rechten Hand (bzw. Handgelenk und Unterarm), schmerzen, die seit Samstag auch in der linken Hand sind. Am Dienstag war ich einkaufen und hatte mit der linken Hand einen Träger Trinken angehoben, was ziemlich weh getan hat. Heute Nachmittag musste ich auch sehr viel Kraft aufwenden um eine Flasche Wasser aufzudrehen, was auch recht unangenehm war.

Am Montag war ich schon beim Arzt, hatte einen Verband an der rechten Hand bekommen und soll morgen noch einmal hin. Besser geworden ist es dadurch nicht wirklich. Mein Arzt sagte mir es sei wohl eine Sehnenscheidenentzündung, weshalb ich meine Hand oder eher gesagt Hände, schonen soll.

Die Probleme habe ich übrigens wahrscheinlich vom Schlagzeug spielen, nehme erst seit 4 Monaten Unterricht und, wie mir leider erst zu spät aufgefallen ist, hatte ich immer eine falsche Haltung, wenn ich erst einmal eine geraume Zeit gespielt habe, was ich in Zukunft unbedingt korrigieren muss.

Auf jeden Fall, um mal zum Punkt zu kommen, demnächst fange ich ein Praktikum an. Mir wurde schon gesagt ich muss auf jeden Fall viel tragen und Sachen einräumen. Ich warte aber schon lange auf dieses Praktikum und will es nur ungerne verschieben, aber meine Gesundheit ist mir im Endeffekt doch wichtiger und ich will nicht das Risiko eingehen, das sich das ganze noch verschlimmert oder verlängert.

Werde darüber auch mit meinen Arzt sprechen, wollte aber wissen ob es hier irgendwelche Leute gibt, die damit "Erfahrung" haben. Kann man damit ruhigen Gewissens arbeiten gehen oder ist es doch eher wichtiger die Handgelenke vollkommen zu schonen? Und hilft bei so etwas Ibuprofen? Wenn ich mich nicht ganz irre ist das ja auch Entzündungshemmend oder ähnliches.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?