Was habe ich für eine Störung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dsa fällt weniger - odedr gar nicht unter den Begriff Tourette, weil:

Bei Tics handelt es sich um unwillkürliche, rasche, meistens plötzlich einschießende und mitunter sehr heftige Bewegungen, die immer wieder in gleicher Weise einzeln oder serienartig auftreten können - außerdem zählt man sie zu den extrapyramidalemn Krankheiten.

Anders gesagt:

Die Symptome treten dann auf, wenn Du an sie denkst und nicht quasi von selbst wie es bei Touretteler dre fall ist.

Zwar können Reize, auch Gedanken und bestimmte Situationen Tourette verstärken, bei dir ist es aber eher umgekehrt.

Erst der Gedanke - dann die Handlung - damit fällt es unter die Zwangsstörungen, genauer unter die Zwangshandlungen.

Es gibt auch ganz selten Annäherungen beider Krankheiten, sehrs tarke Zwänge können in Tourette mündne,  beide Krankheiten kommen mitunter gleichzeitig vor ( Komorbidität )

Informationen und hilfe holen kannst Du Dir erst Mal bei der Deutschen Geselllschaft für Zwangserkrankungen ( DGZ ) unter

http://www.zwaenge.de

Postfach 70 23 34 - 22023 Hamburg
Telefon: (040) 689 13 700, Fax: (040) 689 13 702
Email: zwang@t-online

Mo - Fr zwischen 10:00 und 12:00 gibt es auch eine  anonyme Telefonberatung, wo Du Dir auch passende Therapeuten in deiner Nähe nennen lassen kannst.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Danke für deine Antwort aber ich habe auf der Seite das hier gefunden.                         Mit Hilfe der drei nachfolgenden Fragen können rund 80 Prozent der Zwangsstörungen erkannt werden: 1.) Müssen Sie sich immer wieder Ihre Hände waschen?2.) Müssen Sie alles mehrmals nachkontrollieren? 3.) Haben Sie Gedanken, die Sie belasten und die Sie nicht loswerden können?              Ich habe allerdings nichts davon ich habe nur das Gefühl meine Muskeln anspannen zu müssen. Ist das das gleiche ?

@Leaguster

Unter :

http://www.zwaenge.de/diagnose/frameset\_diagnose.htm

" Der Betroffene leidet unter in immer gleicher Form wiederkehrenden Gedanken, Impulsen und Vorstellungen, die aufdringlichen Charakter haben und Unbehagen oder Angst hervorrufen. Bemühungen, diese Gedanken zu unterdrücken, bleiben erfolglos und steigern oft sogar ihre Stärke. "

Das was Du gefunden hast , muß ich mal kontrollieren, denn das ist ein wenig oberflächlich wenn es auf der Seite der DGZ steht.

Klar es sind die drei häufigsten Zwangsformen, an die die meisten auch denken,  aber es gibt Dutzende verschiedener Rituale oder Formen.

Tourette jedenfalls sieht anders aus:

Zwar fühlt auch der Touretteler  den Impuls kommen, der Unterschied besteht in dem Zusammenhang damit, das dir dieser Gedanke bewußt kommt und dann die Handlung auslöst, während es im anderen Fall eher aus dem Unterbewußtsein " einschießt

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq







Jetzt mal was ernstes von mir.

Habe auch sowas Psychisches. Nur das es bei mir eher ein Ohrgeräusch ist. Also quasi ein Tinnitus. Diesen habe ich quasi auch nur wenn ich daran denke. Sobald ich abgelenkt bin verschwindet er bis ich halt wieder den Gedanken bekomme.

Was man dagegen tun kann weiß ich auch nicht. Ich denke damit muss man Leben. Du kannst ja mal nen Allgemein Medi fragen. Aber meistens haben die auch keine Ahnung. Eventuell auch mal nen Neurologen zu Rate ziehen. Viele Neurologen sind auch gleichzeitig Psychiater. Eventuell kann dir so ein Arzt ja weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?