Was für eine Ursache Hautausschlag?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Sex)

21 Antworten

Was Ihre Mutter hat, sollten Sie hier nicht Laien fragen, sondern den behandelnden Arzt. Im Zweifelsfall sollte ein Dermatologe aufgesucht werden, zur Klärung.

Betreffend einer womöglichen wirklich allergischen Reaktion, bis ggf. dahin:

Ihre Mum sollte mal darüber nachdenken, ob es auch andere mögliche Auslöser dafür geben kann - nicht nur den Weichspüler.

Und die beste Möglichkeit ist immer noch, den Kontakt zu a l l e n anderen, noch möglichen Allergenen zu vermeiden.

Versuchen Sie mal, kurzzeitig die Wäsche o h n e jeglichen Weichspüler zu waschen, und die so zu verwenden. "Reste" davon (und vllt. auch von zuviel verwandten Waschmittel) sollten wirklich gut aus der Wäsche ausgespült sein.

Das schaut nach einer allergischen Reaktion aus, z.B. eine Nesselsucht. Deine Mutter muß nach dem Allergen suchen. Außerdem kann es eine psychische Ursache geben, z.B. bei viel Streß.

So, wie die Haut auf dem Bild aussieht, sollte Lysin helfen. Diese essentielle Aminosäure, die für die Heilung erforderlich ist, fehlt im Essen, wenn man keine oder nur sehr wenig tierische Nahrung bekommt, wie z.B. Veganer. Sie ist ebenfalls angesagt, wenn man zu argininlastig gegessen hat, wie z.B. Nüsse, Mandeln & Co.:

Arginin (nicht-essentielle) und Lysin (essentielle Aminosäure) teilen sich den Übertragungsweg und müssen sich die Waage halten, damit kein Ungleichgewicht entsteht.

Ein Ungleichgewicht hat gestörte Heilungsabläufe zur Folge und beeinträchtigt auch die Heilung von Erkrankungen wie Herpes, aber auch Herpes Zoster und andere Rosen.

Ich nehme mir dann gern ein Stück Parmesankäse, der einen hohen Lysingehalt hat, greife aber ansonsten zu einem Ergänzungsmittel, mit dem oft an 2 Tagen schon etwas fast verschwunden ist, das sonst eine Woche lang keine Anstalten macht zu heilen.

Wichtig ist auch viel trinken, damit die Giftstoffe den Körper über die Nieren verlassen können. Fehlt Wasser, dann läuft die Entgiftung über die Haut ab - und das könnte bereits eine Folge sein. Der Stoffwechsel muss ja irgendwie funktionieren.

Zusätzlich kann man den Zinkspiegel erhöhen. Auch das Spurenelement Zink wird für Heilungsprozesse gebraucht, ist oft aber rar in unserer Nahrung (bedingt durch die Essenszubereitung in Bezug auf Anti-Nährstoffe).

Es empfiehlt sich, entzündungshemmend zu essen (also Fertiggerichte aller Art wegzulassen), stattdessen selbst aus frischen Zutaten Essen zubereiten, den Omega 3-Anteil erhöhen und frische Luft atmen.

Es gäbe sicher noch mehr aus der Ernährungsmedizin sowie altbekannte Hausmittel, aber das soll erstmal reichen. Mehr Infos bekommst du u.a. unter Lysin + Herpes, Zink + Heilung, entzündungshemmende Ernährung, Stoffwechsel entgiften, etc.

Ich wünsche gute Besserung und freue mich, wenn meine Antwort euch hilft.

hat sie selbst auch geduscht und die Wirkstoffe vom Körper abgewaschen? Eigentlich sollte es so langsam weg gehen wenn der Allergieauslösende Stoffe weg ist. Vielleicht war es auch nicht der Weichspüler, überlegt weiter was es sein könnte. Nimmt sie ein neues Medikament, trägt sie neue Kleidung, hatte sie Kontakt zu Tieren, habt ihr was gegessen was ihr selten esst, hat sie sich an einem ungewöhnlichen Ort aufgehalten?

Ich vermute entweder eine allergische Reaktion, dann ist das Allergen zu suchen und es tritt häufig bei bestimmtne Dingen auf oder eine Gürtelrosse, das wäre häufig bei Stress der Fall. Gürtelrose brennt und ist schmerzhaft, eine Allergie juckt mehr

Was möchtest Du wissen?