Warum liegt mein Grundumsatz nur bei 1.300 kcal?

5 Antworten

Treibst du denn Sport? Falls ja, wäre es blödsinn auf so viele kcal zu verzichten, da dein Körper ja auch die Energie benötigt.

Wichtig ist aufjedenfall eine gesunde Ernährung. Wenig Zucker und wenig Fett, sowie Vollkorn/Dinkelprodukte

Nein. Man isst ca. 500 Kcal unter seinem GESAMTumsatz. Der setzt sich aus den Grundumsatz und dem Leistungsumsatz zusammen.

Der Leistungsumsatz umfasst alle Tätigkeiten, von Laufen, über Fernseher über Sport. Generell sollte man nie weniger als seinen Grundumsatz essen. Empfehlenswert sind eben 500 Kcal unter dem Gesamtbedarf.

Machst du z.B. Sport und bist viel auf den Beinen hast du ggf. einen Leistungsumsatz von 1000 Kcal. Damit ist dein Gesamtbedarf dein Grundbedarf von 1300 Kcal + den Leistungsbedarf von 1000 Kcal, also 2300 Kcal. Zum Abnehmen isst du dann 1800 Kcal. Mal als Beispiel.

Der Grundumsatz, ist das, was der Körper verbraucht, wenn du den ganzen Tag nur rumliegen würdest. Als Komapatient zum Beispiel.

Dazu kommt noch alles, was du durch sitzen, stehen, gehen, Zähneputzen, denken, Sport usw. verbrauchst. Das ist dann der Gesamtumsatz. Und davon kann man dann 500kcal abziehen. Entweder indem man weniger isst, oder 500kcal zusätzlich durch Sport verbrennt.

Man sollte nie weniger als den Grundumsatz essen. Um abzunehmen, sollte die Energiezufuhr mindestens so hoch sein wie der Grundumsatz, aber niedriger als der Gesamtumsatz. Den Gesamtumsatz kann man durch viel Bewegung und Sport erhöhen.

Du mußt deinen Leistungsumsatz steigern, z.B. durch Sport, so dass du 1800 kcal zu dir nehmen dürftest. Wenn du dann nur 1400 kcal zu dir nimmst, hast du eine negative Energiebilanz und nimmst ab. Auf keinen Fall darfst du unter deinem Grundumsatz bleiben, sonst schadest du auf die Dauer deinem Körper.

Was möchtest Du wissen?