Warum dürfen Arzthelferinnen Blut abnehmen und Krankenpfleger(innen) nicht?

6 Antworten

Eine Ausgebildete Krankenschwester darf, genau so wie eine Ausgebildete Arzthelferin, Spritzen geben und Blut abnehmen.

Viel Pflegepersonal sind aber "nur" Pfleger die keine richtige Ausbildung haben sondern nur einen mehrwöchigen Kurs.

Ansonsten darf das Krankenhaus natürlich auch noch eigene Regeln aufstellen welche es auch der Krankenschwester verbieten Blut ab zu nehmen.

Der Begriff Krankenschwester wird eigentlich nicht mehr verwendet.

Es heißt nun Krankenpfleger und Krankenpflegerin und die Ausbildung findet an einer Krankenpflegeschule statt.

Was du meinst sind Pflegehelfer. Das ist ein andere, wesentlich kürzere Ausbildung.

@Panazee

Der Begriff Krankenschwester wird eigentlich nicht mehr verwendet.

Was nicht mehr verwendet wird und was verwendet wird interessiert mich nicht wirklich.

Für mich ist auch ein Hausmeister noch ein Hausmeister, und kein Facility Manager.

Ich habe mehrere Krankenschwestern in meinem Umfeld. Bezeichnen sich auch alle selbst als Krankenschwester.

@Havege

Was nicht mehr verwendet wird und was verwendet wird interessiert mich nicht wirklich

Das sei dir belassen, ändert aber nichts an der Tatsache, dass das was du beschreibst ein Pflegehelfer und kein Krankenpfleger ist.

Von mir aus kannst du auch zu einem Dreieck Kreis sagen und zu einem Kreis Dreieck, aber du musst dich dann darauf einstellen, dass du mit manchen Menschen Gespräche führst, in denen ihr aneinander vorbei redet.

Das ganze wurde im Zuge dieses geschlechtsneutralen political correctness Wahn umbenannt. Wobei ich auch finde, dass Krankenbruder irgendwie doof klingt. Krankenpfleger klingt da schon besser.

@Panazee

Das ist ja schön für dich. Auf deinen Vergleich der mehr als nur hinkt gehe ich einfach mal nicht ein. Wird mir zu lächerlich.

Bei uns im Krankenhaus machen das die Schwestern, welche auch eine Medizinische Ausbildung als Medizinische Fachangestellte haben. Diese lernen das in der Ausbildung. Eine Krankenschwester lernt das nicht. Diese lernen nur mit pflegebedürftigen Menschenz.B. nach Krankheiten und Operationen umzugehen und zu pflegen, Pflasterwechsel zu machen.

Moment mal, in Krankenhäusern dürfen auch examinierte Krankenschwestern (also die mit Ausbildung) ebenfalls Blut abnehmen! Es kommt hier auf die Ausbildung an!

Die Ausbildung beider ist völlig anders :D Artzthelferinnen haben Medizin in der Regel studiert und Pflegerinnen halt nur eine Ausbildung erhalten :D

Artzthelferinnen haben Medizin in der Regel studiert

Nein das ist ein normaler Ausbildungsberuf

Arzthelferinnen haben kein Medizin stuidiert. Sind doch keine Ärzte. Das ist eine ganz normale betriebliche Ausbildung, welche auch in schulische Form angeboten wird.

Artzthelferinnen haben Medizin in der Regel studiert

Unfug. Den Beruf Arzthelferin gibt es gar nicht. Das nennt sich "Medizinische Fachangestellte" und ist ein Ausbildungsberuf, den man mit einer mittleren Reife beginnen kann.

und Pflegerinnen halt nur eine Ausbildung erhalten

Genau wie eine "Medizinische Fachangestellte". Beide Ausbildungen dauern 3 Jahre und haben nur leicht unterschiedliche Ausrichtungen und unterscheiden sich nicht sehr gravierend voneinander. Eine Krankenpflegerin wird hauptsächlich für ihren Einsatz in Krankenhäusern geschult und es geht schwerpunktmäßig um die Pflege von Patienten, während die "Medizinische Fachangestellte" eher für ihren Einsatz in Arztpraxen geschult wird und es schwerpunktmäßig um eine Versorgung von Patienten geht.

Spritzen dürfen nebenbei gesagt alle beide geben, nur die Krnakenpflegerin benötigt eine zusätzliche Schulung. Das dauert eine Woche.

@Panazee

Unfug. Den Beruf Arzthelferin gibt es gar nicht. Das nennt sich "Medizinische Fachangestellte" und ist ein Ausbildungsberuf, den man mit einer mittleren Reife beginnen kann.

Ausbildungsausschreibungen schreiben oftmals "Arzthelferin" sie selbst nennen sich auch so.

@Havege

@Havege

Ja, das tun viele, weil die bis vor 7 Jahren noch so hießen.

Für mich zählt aber die Berufsbezeichnung, wie sie heute offiziell benutzt wird und nicht die, wie das vor 7 Jahren hieß und die ist nun mal nicht Arzthelferin sondern medizinische Fachangestellte.

haben Medizin in der Regel studiert

Was ist los? "Arzthelferinnen ("Medizinische Fachangestellte") haben Medizin weder in noch außerhalb ihrer Regel studiert sondern einen Ausbildungsberuf erlernt.

Was möchtest Du wissen?