Venlafaxin und Kinderwunsch

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann wie jedes Antidepressivum die Libido signifikant verringern und (vor allem bei Männern) zu sexuellen Funktionsstörungen führen. Beides ist in 99,9% aller Fälle reversibel.

Fälle von vollkommener Zeugungsunfähigkeit sind mir allerdings nicht bekannt, kann ich mir bei einem SNRI auch nicht vorstellen.

Hallo, danke für deine gute Antwort!

Hi Julia491,die Zeugungsfähigkeit an sich ist durch Venlafaxin nicht eingeschränkt,wohl aber die Libido durch die Depression an sich.Bei guter Wirksamkeit des V.wird sich die Libido auch bessern.LG Sto

Vielen Dank! Das "Libido Problem" haben wir bereits hinter uns. Aber ich bin froh, dass es wohl keine Einschränkungen bei der Zeugungsfähigkeit gibt. :-)

Nein, wie schon vorher geantwortet, ist die Libido eingeschränkt,d.h. die Lust am sex läßt nach. Ich habe unter dem Mittel 2 gesunde Kinder bekommen. mfG abuela

Hallo und danke. :-) Haben bereits eine Tochter, damals hatte mein Partner, allerdings noch kein Venlafaxin eingenommen, er nimmt es jetzt ca. 1,5 Jahre.

Was möchtest Du wissen?