Urlaub für OP-Vorbereitung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich musste im feb auch zur op und davor zu Vorbereitung. habe eben bis halbe std. davor gearbeitet, in die Klinik und nachher wieder zur arbeit. So waren es eben nur 4 Std. die ich "opfern" musste. Aber denke mal daran was dein Arbeitgeber "opfern" muss wenn du Krank bist.

Da hast du auch recht. Der Arbeitgeber kann ja genauso wenig dafür wie ich. Danke.

Der Arzt gibt Dir einen Krankenschein, wenn Du ihn verlangst.

Na ja, aber wenn ich einen Krankenschein habe, kann ich ja trotzdem nicht arbeiten gehen. Ich wollte ja eigentlich arbeiten gehen ohne Stunden zu opfern. Das geht wohl eher nicht, richtig?

''Der Arzt gibt Dir einen Krankenschein, wenn Du ihn verlangst.''

Damit würde er gegen die AU-Richtlinien verstoßen, da es für Untersuchungen keine AU-Bescheinigung gibt.

Was möchtest Du wissen?