Tut eine Wurzelbehandlung weh?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Garnicht. 56%
Ja sehr! 25%
Naja so mittel. 19%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Garnicht.

Wenn es richtig gemacht wird!

Ok, ein zwei Spritzen solltest du dir geben lassen.

Wurzelbehandlung heißt, der Nerv wird aus dem Wurzelkanal entfernt und der Wurzelkanal durch einen Guttapercha- Stift verschlossen. Dazu wird der Nerv abgetötet. Das Freilegen ist eventuell schmerzhaft (wenn du dir keine Spritze geben lässt), das Abtöten nicht. Etwa zwei Wochen später wird dann der Nerv aus den Wurzelkanälen entfernt. Wenn er erfolgreich abgetötet wurde, ist das auch nicht schmerzhaft. Danach muss der Zahn regelmäßig kontrolliert werden, denn er schmerzt ja nie wieder, kann aber durchaus Karies bekommen.

Garnicht.

Hallo alle zussamen zu diser frage ich war heute beim zahnarst ich muste die wurzelbehantlung machen sie tut gar nicht weh wen du edwas spürst dan gebt er dir eine sprize und es tut nicht weh keine angst ich hatte auch angst

Garnicht.

hatte bisher 2.Die eine war am hintersten backenzahn mit sehr krummen kanälen und die eine am Schneidezahn im Oberkiefer!Beides hat kein bisschen weh getan.Der vorder Zahn wurde komplett ohne betäubung gemacht, da er ja schon tot ist hab ich null gemerkt.halb so wild...

Garnicht.

Hast ja vorher eine Spritze bekommen. Mich hat mehr gestört, das es so lange gedauert hat.

Also die Behandlung hat nicht wehgetan, man kriegt ja eine Spritze, aber danach hatte ich Schmerzen.

Was möchtest Du wissen?