Tollwut nach 11 Tagen Biss?

5 Antworten

Je nachdem, wo die Bisswunde ist und wie viel Viren in den Körper eingedrungen sind, kann die Inkubationszeit zwischen wenigen Tagen bis zu über einem Jahr betragen. Allerdings ist es mehr als unwahrscheinlich, dass der Hund an der Tollwut erkrankt war, denn diese Seuche ist hier bei uns schon längst erloschen.

Deutschland gilt seit 2008 als Tollwutfrei. Mach Dir also keine Sorgen.

Wichtig ist, dass Du die Tetanus-Impfung hast. Sollte sich die Wunde entzünden, oder solltest Du Fieber / Schüttelfrost bekommen, dann geh zum Arzt. Nach 11 Tagen ist das aber unwahrscheinlich. Dein Körper hat schon abgewehrt, was die vorübergehenden Kopfschmerzen und das Unwohlsein zur Folge hatte.

LG ...

Denken Sie das Tollwut nach 11 Tagen sich bemerkbar gemacht hätte ?

@Brocodex22158

Die Inkubationszeit – also der Zeitraum zwischen der Infektion und den ersten, erkältungsähnlichen Symptomen – beträgt meist zwischen einem und drei Monaten. Es wurden jedoch auch Inkubationszeiten von mehreren Jahren beschrieben

@Brocodex22158

Dann hätte sicher der andere Hund deinen Hund gebissen und heute ist der 23.2.2019 und du schreibst weitere Fragen ohne Nachwirkungen.

Entgegen anderen Behauptungen hier ist die Tollwut in Deutschland nicht ausgerottet, sie kommt ab und an noch vor. Allerdings ist eine Ansteckung sehr unwahrscheinlich. Die Inkubationszeit beträgt bei Tollwut in der Regel 3 - 6 Wochen, manchmal auch länger.

Wenn es Dich beruhigt, geh damit zum Arzt.

Stimmt eigentlich ich habe so überlegt dann wäre ja die Besitzerin auch schon längst angesteckt.

Und bei Hunden geht es ja schneller und da würde man sehen ob er Tollwut hat oder nicht oder nicht ?

@Brocodex22158

Na ja, eventuell war der Hund ja ohnehin gegen Tollwut geimpft, wenn seine Besitzerin halbwegs verantwortungsvoll ist.

@Artus01

Atrus01 wissen sie wie lange es dauern würde wenn Tollwut ausbricht ? und laufen die Fasen hintereinanderweg oder mit Pausen ?

@Brocodex22158

Das schrieb ich in meiner Antwort bereits:

Die Inkubationszeit beträgt bei Tollwut in der Regel 3 - 6 Wochen, manchmal auch länger.

Doch, die terrestrische Tollwut ist hier vollständig getilgt, was aber nicht bedeutet, dass nicht ein an der Tollwut infiziertes Haustier zu uns eingeführt wird und hier an der Tollwut stirbt.
Im Wild- und Haustierzyklus kommt die Tollwut schon seit über 10 Jahren nicht mehr vor.

Tollwut ist in Deutschland ausgerottet.

Allenfalls eine Tetanus- oder sonstige bakterielle Infektion könntest du dir zugezogen haben, wenn du keinen Schutz hast. Die würde sich aber nicht auf deinen Stuhlgang auswirken sondern auf die Wunde.

Zeigen sich da Entzündungszeichen, rot, heiß, klopfen, dann bitte zum Arzt.

Ja also die wunde ist nach 11 Tagen weg und ist nichts zusehen.

Bloß die angst sich angesteckt zu haben ist iwie groß.

Ich habe bei uns in Berlin Ärzte angerufen und die meinten kein Grund zu Sorge, da die Wahrscheinlichkeit so gering ist das es schon bei fast 0 % liegt.

"Zeigen sich da Entzündungszeichen, rot, heiß, klopfen, dann bitte zum Arzt." Wie meinen Sie das ?

@Brocodex22158

An der Wunde. Da die aber zu ist, wie du sagst, hast du auch keine Entzündung.

Tollwut ist in Deutschland ausgerottet, aber Du solltest trotzdem zum Arzt, weil die Wunde sich infizieren kann.

Giwalato

Was möchtest Du wissen?