Thrombose Solarium

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm, solange noch Reste der Blutgerinnsel in den Beinvenen zu finden sind, wäre ich etwas vorsichtig, da sich bei Hitze die Venen erweitern und unter Umständen sich schon noch etwas lösen könnte... Es gibt da sehr gemsichte Aussagen, je nachdem wie genau der Zustand der Venen nun wirklich ist, aber dazu kann man auf die Ferne nicht wirklich etwas sagen und auch bei den Untersuchungen sieht man nicht immer alles. Daher würde ich an deiner Stelle auf Nummer sicher gehen und eher nicht ins Solarium gehen, vor allem Nachdem was Du hinter Dir hast. Oder Du fragst nochmals bei einem Facharzt (Phlebologen) dazu, der auch wirklich den genauen Zustand der Venen kennt. Normal löst sich zwar aber einer gewissen Zeit die Thrombose nicht mehr so ohne weiteres, jedoch habe ich leider schon auch andere Fälle erlebt. Die Kompressionsstrümpfe würde ich auch eher tragen! Hatte selbst auch schon mal so ein Problem!

Zu den blauen Flecken kann ich meinen Vorredner nur Recht geben, Sie verschwinden wieder, aber es braucht seine Zeit. Ich gehe davon aus, dass auch Regelmäßig dein Blut bzgl. der Gerinnungsfaktoren gecheckt wird - das ist nämlich wichtig bei der Dauerhaften Einnahme von Blutverdünnern.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine wunderschöne Hochzeit

Du hast vollkommen recht. Ich habe nicht bedacht, daß noch ein Embolus in den Venen stecken könnte, sondern nur, ob Marcumar und Sonne zusammenpassen.

Ich kann Dich beruhigen, was die blauen Flecken angeht, die so lange noch sichtbar sind: Unter Einsatz von "blutverdünnenden" Mitteln (Marcumar) kommt es meist zu langanhaltenden blauen Flecken. Das ist als normal zu betrachten. Ich habe flott die Gegenanzeigen zu Phenprocoumon/Marcumar gelesen und keinen Hinweis entdecken können, daß ein Sonnenbad Einfluß auf die Marcumartherapie hat. Das deckt sich mit meinen Beobachtungen: Keiner unserer marcumarisierten Patienten hatte nach Einnahme selbst intensiverer Sonnenduschen anschließende Probleme. Für eine törichte Idee halte ich es allerdings, die Anti-Thrombose-Strümpfe eigenmächtig abzusetzen. Üblicherweise sind sie ab Bekanntwerden einer Embolieneigung ein treuer Begleiter fürs Leben..........Befrag wenigstens Deinen Arzt dazu, ob das in Ordnung geht. Ich wünsche eine schöne Hochzeit und alles Gute!

Was möchtest Du wissen?