Stilles Wasser für die Kaffeemaschine?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Mineralwasser hat es aber nicht soviel Kalk drinn.

Somit ist dein Problem gelöst, wenn stilles Mineralwasser verwendest.

Es gibt auch Wasserentkalker ohne Batterien. Ist so ein Krug wo oben reinlegst und das Wasser dann langsam runter läuft. Dann dieses Wasser in die Maschine. Dies ist eigentlich die bekannteste Filtermethode und braucht auch keine Batterien.

Bei Britta: Brita Tischwasserfilter Elemaris XL schwarz als Beispiel.


ja, so einen Filter habe ich. Darum ja die "Bakterienschleuder". Ich spüle ja das Teil nicht dauernd Sollte ich vielleicht machen....

@Dahika

Auf dem Filtereinsaatz steht, wie lange er ca. eingesetzt werden kann. Bakterien an sich sind kein Problem... Warum? Deine Kaffeemaschine heizt das verwendete Wasser weit über 60 Grad auf... Das killt jede Bakterie... Einfach täglich frisches Wasser verwenden.

Es gibt ja diese Survial Serien, wo du siehst, wie richtig verdrecktes Wasser geschöpft und abgekocht wird und danach trinkbar ist :) So Schlimm wird es kaum jemals in nem Filter sein :D

Das Problem kenne ich - Hamburg hat auch hartes Wasser.

Mineralwasser halte ich aber für keine gute Lösung, weil das auch ziemlich hart sein kann. Letztlich geht es dabei um den Kalk und da hilft nur regelmäßiges entkalken der Maschine.

Gruß

Nachtrag: du kannst dein Wasser auch selber demineralisieren (ich spreche nicht von destillieren). Dafür gibt es Filter, die sich an einen Wasserhahn schrauben lassen.

Wenn du diese Kosten aber über mehrere Jahre addierst, dann kommt die Kaffeemaschine womöglich günstiger !?

Ich kenne einen Verein, der auch Kaffee "kocht"!

Dort haben sie auch kein gutes Wasser aus der Leitung, sodass sie nur noch Kaffee mit ganz einfachem Wasser ohne Kohlensäure in großen Behältern kaufen.

Bisher haben sie dort noch keine Kalkablagerungen in ihrer Kaffeemaschine gehabt!

Du kannst ruhig Mineralwasser nehmen - egal, ob still oder nicht. Wir müssen das des Öfteren im Garten machen - es gibt keinen Geschmacksunterschied. Und Kalk ist da nicht drin.

Er hat Recht mit den Mineraliem im "stillen" Wasser. Entweder ist es sowieso nur Leitungswasser. Wasser aus Quellen hat noch mehr Minerale, als Leitungswasser.

Regenwasser oder destilliertes Wasser hat keine Minerale.

Was möchtest Du wissen?