starke glaskörpertrübung ....

5 Antworten

wie geraline schon sagte das sind sog. mouches volantes zu deutsch fliegende mücken und werden durch Glaskörper­trübungen hervorgerufen.

Diese Trübungen finden sich in nahezu jedem Glaskörper. Sie entstehen durch die physiologische Kondensation von Kollagenfibrillen die in der Grundsubstanz gelöst sind, zu mikroskopisch kleinen Fädchen und Klümpchen. Mouches volantes lassen sich durch Schatten- und Beugungseffekte an diesen Kondensaten erklären, die umso stärker sind, je mehr Licht ins Auge fällt und umso deutlicher gesehen werden, je näher die Kondensate vor der Netzhaut liegen. Häufig treten sie in Verbindung mit höhergradiger Kurzsichtigkeit auf. Eine andere Ursache kann eine traumatische Einwirkung sein und Reste der Hyaloidaterie, die sonst auf dem Boden des Glaskörpers liegen wieder in den Sichtbereich des Auges geraten. Das ist nichts schlimmes und haben fast alle leute.

Erst wenn es zu einer permanenten subjektiven störung kommen sollte kann ein Augenarzt abhilfe schaffen mittels Vitrektomie ,jedoch ist so ein Eingriff nicht ohne Risiken und wird bei Teenagern nur unter strengen Auflagen und nach Abwägung von Sinn und Nutzen durchgeführt.

Hoffe es konnten Dir einige Antworten helfen. gruß xphenomx

Vielleicht brauchst du eine Brille... Geh am besten nochmal zum Augenarzt, vielleicht morgens, wenn er noch voller Tatendrang ist oder einfach zu 'nem anderen.

:)

Klär auf jeden Fall ab, ob es sich nicht um eine Uveitis handelt. Das ist eine chronische Augen- oder Netzhautentzündung und das kennen sehr viele normale Augenärzte nicht, weil es recht selten vorkommt. Es äußert sich in Schlieren, Fäden und Partikel, die im Sehfeld herumschwimmen, und im Gegensatz zu normaler Glaskörpertrübung kann es mehr werden (und ist im Regelfall auch viel stärker). Augenkliniken könnten das kennen, ich hab 6 Jahre mit der Fehldiagnose "Glaskörpertrübung" gelebt, und dann hatte ich ein Ödem und jetzt sehe ich auf dem rechten Auge für immer schlechter. Deshalb: Abklären, ob es nicht Uveitis ist!

Ich hatte damit auch schon mal Probleme vor einigen Jahren - ist wieder weggegangen. Sowas bildet sich häufig zurück. Wenn Du versuchst, nicht mehr daran zu denken und Dich ablenkst, dann nimmst Du das auch irgendwann nicht mehr so stark wahr. Benutze mal "flüssige Tränen" - diese Augentropfen aus der Apotheke - dann hast Du mehr Tränenflüssigkeit. Wenn es aber nicht aufhört Dich zu nerven, dann gehe nochmal zu einem anderen Augenarzt - es gibt viele Augenärzte, die nix taugen - leider.

Mit dem Ausdruck Mücken hast Du die Richtige Bezeichnung gebraucht.Ist wohl unangenehm,aber nicht Schlimm.Es gibt Zeiten,da haben Sie sich gesetzt,da merkst Du nichts davon,und irgendwann sind Sie wieder das.hatte das vor Jahren auch mal schlimm.und im Moment ist Ruhe damit.

Was möchtest Du wissen?