Schlank im Schlaf Wie viel darf ich Essen

4 Antworten

Hallo! Lass es sein. Diäten auch wie Schlank im Schlaf führen – durch Studien bewiesen - nachhaltig eher zu Gewichtszunahmen. Es sei denn, Du machst bis an Dein Lebensende Diät, und wer tut das schon. Jo-Jo. Kopiere hier mal eine Definition ein. Wer macht schon bis ans Lebensende Diät wie Schlank im Schlaf ? Kaum einer. Man macht eine Diät wie Schlank im Schlaf . Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt. Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 10 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern, keine Diät, normal gegessen. Das ist der Weg. Auch gesuender-abnehmen.com/abnehmen/sport-verhindert-jojo.html sagt : Zitat "Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle" Zitat Ende, tschüss.

Butter ist ja das schlimmste, was du überhaupt noch essen kannst. Wenn du unbedingt den ganzen Vormittag mit Hunger/Heißhunger überdauern willst, kannst du natürlich auf den Rat des Buches hören und den BZS hochrasen lassen. Leute ihr müsst auch mal selber hinterfragen, anstatt wie ein Schaf irgendwas in einem Buch zu folgen.

Ganz einfach. Erstens erreichst du mit Brötchen, Nutella und Marmelade überhaupt nichtmal ansatzweise 20g Eiweiß bzw überhaupt irgendwas, was das Eiweiß erwähnenswert machen würde, zweitens sättigt Brötchen nicht - selbst wenn du Körnerbrötchen nimmst. Das ist blödes weißes Mehlzeug, wo alle Nährstoffe weg sind. Mit "Kohlenhydraten" meinen die langkettige Kohlenhydrate wie zB In Müsli, wie zB in Haferflocken wie zB in Vollkornbrot. Und Eiweiß kannste dir auch mal schön Rührei machen und nicht solchen süßen Blödsinn draufschmieren, der deinen Blutzucker hochsteigen lässt - nämlich genau das ist der Grund, warum man schnell wieder Hunger kriegt.

Ja ich hab vergessen zu erwähnen das ich noch Butter mit aufs Brötchen mache. Das Problem ist das ich keine Haferflocken Essen darf, sprich mir bleibt morgens nur noch das Brot. Rührei darf man doch morgens gar nicht morgens ist doch gar kein eiweiß erlaubt! Und ist nicht eigentlich sinn der Sache das der BZS morgens Hoch gehen soll? So steht es im Buch. Und hier steht auch das man Bröchten mit Nutella Essen soll oder z.B. Marmelade. Schwarzbrot hab ich lange Zeit gegessen, ich bekomm aber auf Dauer Sodbrennen =(

Die Trennkost wird als solche bezeichnet, da es grundsätzlich darum geht, sein Essen nach den Inhaltsstoffen zu trennen. So kann dem Körper genau das gegeben werden, was er zu der gegebenen Uhrzeit braucht, was sich ideal auf die Figur auswirkt. Wichtig dabei ist, dass nicht die Menge entscheidend ist, sondern der Inhalt. Außerdem soll man nur drei Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen. Ein Verzehren von Essen außerhalb der drei Hauptzeiten ist nicht von Vorteil, und sollte daher vermieden werden, genauso, wie das Essen nach 21 Uhr. Morgens dürfen nur Kohlenhydrate zum Hauptinhaltsstoff der Nahrung zählen. Sie geben dem Körper die nötige Energie, und ein guter Start in den Tag ist gewährleistet. Zu typischen kohlehydrathaltigen Frühstücksprodukten zählen Brot, Brötchen, und andere Waren mit Weizenanteilen, wodrunter natürlich auch Müsli zählt. Das Brot/Brötchen kann man mit Nuss-Nugat Creme, Honig, und Marmelade beschmieren. Eiweißhaltiges, wie Käse, und anderer Aufschnitt sind dagegen nicht empfehlenswert. Am Mittag gibt es keinerlei Vorgaben. Hier hat man die Möglichkeit das zu essen, worauf man Lust hat. Am besten ist es, wenn man eine gewisse Zeit von mindestens 4 Stunden zwischen der vorherigen, und der darauffolgenden Nahrungsaufnahme einhält. Abends ist es wichtig, auf Kohlenhydrate zu verzichten. Daher sind beispielsweise Mahlzeiten mit Brot, Brötchen und Müsli tabu. Hier sollte man auf alle Fälle auf eiweißhaltige Produkte setzen. Sie dienen zum Muskelaufbau, und helfen so auch bei der Fettreduktion. Viel Eiweiß ist in Fleisch, Salat, und Käse enthalten. In den Abendstunden ist auch die ideale Zeit, Sport zu treiben, da man dann den Muskelaufbau ebenfalls begünstigt, wodurch der Fettabbau bekanntermaßen angekurbelt wird. Kurz und knapp: Morgens: + Kohlenhydrate (Brot/Brötchen, Nutella, Marmelade, Müsli) - Eiweiß (Aufschnitt/Fleisch, Käse, Salat) Mittags + alles Abends: +Eiweiß (Aufschnitt/Fleisch, Käse, Salat) - Kohlenhydrate (Brot/Brötchen, Nutella, Marmelade, Müsli)

Was möchtest Du wissen?