"Schlank im Schlaf" - Warum morgens kein Eiweiss?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weil der körper bei kohlenhydraten + eiweiß am meisten insulin ausschüttet. da wäre bei der diät "luxus", den man sich nur ein mal am tag gönnen kann ;)

Hej!

Vielen Dank! Da gibt es ja doch eine Antwort. Mit dieser Hilfestellung konnte ich auch gleich zielgerichtet nach "Insulinreaktion + Eiweiss + Kohlendydrete" googeln und habe dies hier gefunden: http://www.businessvillage.de/mag-709_ISS-richtig%21.html.

Danke!

Ich habe mir das mal ansatzweise durchgelesen und dieses Prinzip beruht ja darauf, dass der Insulinspiegel zu bestimmten Zeiten erhöht werden soll oder eben nicht. Kohlenhydrate am morgen sollen dazu dienen, den Körper mit Energie zu versorgen. Warum man diese aber nicht mit Eiwiß kombinieren darf, weiss ich leider auch nicht genau.

Dieses Buch ist totaler Unsinn! Damit will sich wieder mal ein Autor wichtig tun, diese ganzen Diäten sind alle einseitig und führen zu Mangelerscheinungen.

Zum Frühstück ist Eiweis durch aus sehr wichtig. Genauso aber auch Kohlenhydrate zum Abendbrot. Man sollte 3 Hauptmahlzeiten essen und da sich auch richtig satt essen und das kann man nur mit Kohlenhydraten, zusätzlich dann Zwischenmahlzeiten (Obst, Gemüse, selbst angerühter Obstquark...). Es kommt dann eben darauf an, was man isst, es gibt gute Kohlenhydrate (Reis, Vollkornbrot...) und schlechte (Pommes, Pizza, Weißmehl...). Ansonsten viel Obst, Gemüse, Geflügel... und ausreichend Bewegung. Ab und zu auch mal etwas gönnen, sonst kommt irgend wann der fiese Heißhunger.

Ja, aber das mit dem Insulinspiegel hört sich doch recht plausibel an, dass man den abends nicht noch mal in die Höhe jagen soll, um die Fetteinlagerung zu unterbinden und den Fettabbau zu beschleunigen. Ist ja letzlich wie Trennkost. Also Mangelerscheinungen, nur weil man abends die Kohlendydrate wegläßt, naja. Ich wollte ja auch eigentlich wissen, warum der Autor meint, dass man Eiweiss weglassen sollte und nicht wie Du das Buch findest. Da gibt es wohl so viele Meinungen wie Leser...

@yeats

Mangelerscheinungen treten wohl kaum auf, aber trotzdem ist das alles Quatsch, die Erklärung ist einfach, man nimmt ab weil man eben weniger Proteine und Kohlenhydrate zusichnimmt so einfach ist diese Erklärung ( Wenn man Pommes nur mit Salat isst so nimmt man dann schon weniger Proteine auf).

Warum kann man sich nur mit Kohlenhydraten satt essen? Wenn ich ein halbes Hähnchen verdrücke, bin ich auch satt und das ganz ohne Kohlenhyrate zusätzlich...

Warum nimmt man denn weniger KH und Proteinezu sich?

Warum kann man sich nur mit Kohlenhydraten satt essen? Wenn ich ein halbes Hähnchen esse bin auch auch satt, ohne zusätzliche KH...

Es ist keine Diät!! Bitte nicht gleich alles verteufeln und verallgemeinern, nur weil man selbst von "Diäten" enttäuscht wurde.

Es ist eine Ernährungsumstellungen und dabei können gar keine Mangelerscheinungen auftreten. Die Begründung, warum Eiweiss beim Frühstück wichtig sein soll, fehlt bei dir.

Und Kohlenhydrahte abends?? Warum? Wofür braucht der Körper die großen Energiemengen aus den Kohlenhydrahten in der Nacht, wenn man schläft??

Das sind alles veraltete Ansichten, die den Menschen jahrzehntelang falsch eingeprägt wurden.

"Experten" neigen dazu, einfache Sachverhalte zu verkomplizieren, weil sie dadurch hoffen, als "Experte" wahrgenommen zu werden. Da war mein Großvater eher ein Experte, von dessen nützlichen Tipps bezüglich Ernährung profitiere ich noch heute. Der Schlüssel liegt in der Einfachheit und Vielfalt. Für diese Erkenntnis kriegt man natürlich keinen Titel. Aber sie helfen uns dabei, unseren Körper zu unterstützen, dass es ihm gut geht. Wir haben nur den einen, wir sollten pfleglich damit umgehen. Haben wir das begriffen und erfüllen noch den zweiten Wunsch unseres Körpers, den nach Aktivität, kann nicht mehr viel schief gehen.

Vielen Dank für den Link - habe mich gleich mal angemeldet. Ich hoffe, dass das nicht Deine vordergründige Absicht war.

Da bin ich ja mit Dir absolut einer Meinung - ausgewogene Ernährung und Sport sind noch das beste Gesundheitsprogramm. Vollkommen klar.

Aber das heisst nicht, dass man nicht hier und da etwas optimieren könnte. Gerade den Zusammenhang zwischen Insulinspiegel und Fettabbau finde ich sehr interessant und einleuchtend und etwas ungesundes kann ich dabei nicht erkennen - man kann ja "alles" Essen, es kommt halt nur auf den Zeitpunkt an.

@yeats

Natürlich will ich auch ein wenig Eigenwerbung machen, aber ich will dabei seriös bleiben und dass ist, denke ich, legitim. Es gibt sicher den Zusammenhang zwischen Insulinspiegel und Fettabbau. Nur mag ich indem Zusammenhang einseitige Ernährungen nicht. Wenn man z. B. zwischen den Mahlzeiten längere Pausen macht, sinkt der Insulinspiegel auch, der Körper kann weniger auf Zucker als Energieträger zurück greifen und nutzt dann Fette. Dazu mache ich einfach längere Pausen zwischen den Mahlzeiten, halt einfach.

Hi yeats. Ich kenne das Buch nicht. Habe nur eine Sendung im TV gesehen (Gallileo). Also man nimmt nachts ab, das stimmt tatsächlich. Aber es stimmt nicht, wenn man nun nur noch viel schlafen würde, dass man dann mehr abnimmt. Das wäre doch alles viel zu einfach. Mir hat eine Ärztin gesagt, ich solle morgens Quark mit Früchten zum Frühstück essen. Sie meinte, ich hätte nachts eine sehr gute Fettverbrennung und mit einem Eiweissfrühstück könnte man diese nächtliche Fettverbrennung noch etwas 'verlängern'. Also ehrlich es hat kaum was genützt.

Das Einzig Wahre ist eine Ernährungsumstellung. Morgens was essen, das anhält und mittags richtig reinhauen und abens nur noch Eiweiss und keine Kohlenhydrate.

Lieber Gruss - Noona

Hej Noona,

danke für die Antwort. Ja, ich denke auch, dass es das Wichtigste ist, abends so weit es geht auf Kohlenhydrate verzichten. Drumherum gibt es natürlich unheimlich viele verschiedene Ansichten und Meinungen, aber warum die Autoren von "Schlank im Schlaf" jetzt ausgerechnet meinen, dass man morgens auf Eiweiss verzichten soll, ist mir immer noch nicht klar. Deine Ärztin hat ja genau das Gegenteil erzählt... Viele Grüße yeats

@yeats

Weisst du, das hat meine Ärztin wegen meiner Werte so gesagt. Da sie so die nächtliche Fettverbrennung hinauszögern wollte. Ich denke, dass ein gute Frühstück, das auch 'anhält' bis zum Mittagessen eigentlich schon das Richtige ist. Aber wirklich beantworten kann ich dir das leider auch nicht. Vielleicht Arzt fragen oder googlen.

Lieber Gruss und schönes Wochenende - Noona

Was möchtest Du wissen?