Schielen abgewöhnen, wie?

3 Antworten

hey soweit ich weiß wird ein auge zugedeckt. ich möchte dir jetzt keine angst machen, es soll nur ein hinweis sein. ein kind eines verwandten schielte auch, jeder dachte eben, dass es was mit den augen zu tun hätte etc, aber neben dem schielen begann sie auch schlechter zu sehen und hatte manchmal kopfschmerzen, es stellte sich dann raus, dass sie einen tumor im kopf hatte, der auf die sehnerven drückte. falls du kopfschmerzen hast etc. vielleicht mal auch eine tomographie machen lassen.

Auge abdecken funktioniert i.d.R. nur im Kindesalter, da mit 10-12 Jahren die Sehentwicklung abgeschlossen ist. Bitte niemals in Eigeninitiative ohne Ahnung ausprobieren!

Zuerst mal kann man sich ein "echtes" Schielen nicht angewöhnen, da es sich um eine neurologische Fehlverschaltung im Gehirn handelt. Entweder hast Du es Dir als Macke angewöhnt, dann hast Du allerdings kein richtiges Schielen und kannst dementsprechend auch nichts beseitigen.

Wenn Du ein richtiges Schielen hast, dann hast Du es aber nicht, weil Du es Dir "angewöhnt" hast, sondern weil wirklich etwas nicht stimmt. Das kann ein Augenarzt feststellen, der Dir dann auch eine entsprechende Brille anpassen kann, um die Augen zu entlasten.

Kannst Du mit beiden Augen gleich gut und gleichzeitig bzw. räumlich sehen? Wenn das nicht so ist, wäre ein echtes Schielen nicht ausgeschlossen. Mit 13 kannst Du dagegen allerdings nicht mehr viel tun, da Deine Sehentwicklung abgeschlossen ist. Was sich bis jetzt nicht entwickelt hat, wird sich auch nicht mehr groß entwickeln - wobei ich einen Versuch nie ausschließen würde. Wie Du dann eventuell selbst an einer Visusverbesserung arbeiten kannst, werde ich hier nicht vorschlagen, da ich Dich nicht gesehen habe. Das kann Dir ausschließlich Dein Augenarzt sagen, der mit Dir eine Art Trainingsplan aufstellen kann.

brille

Ich trage doch bereits eine Brille ;)

Was möchtest Du wissen?