Rapsöl seid 4 jahren abgelaufen. schädlich für die Gesundheit?

11 Antworten

Solange euch bei der Verwendung kein ranziger Geruch oder Geschmack aufgefallen ist, könnt ihr den noch essen. Das aufgedruckte Haltbarkeitsdatum ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Heißt: Der Hersteller garantiert die Qualität bis dahin. Wenn das Öl ordentlich (kühl und lichtgeschützt) aufbewahrt wird, hält das durchaus sehr viel länger.

also lichtgeschützt war es schon, aber es wurde nicht kühl gelagert.

Ich würde ihn trotzdem essen bzw. ein Stück probieren. Wenn das Öl extrem ranzig gerochen hätte, hättet ihr es bei der Zubereitung des Teiges sicherlich bemerkt. Vielleicht bekommt ihr Durchfall oder Magengrimmen.

wenn es sich um einen Becherkuchen handelt, dann ist da 1/8 l - 1/4 l Öl drin. Wenn es ranzig ist, schmeckt ihr es gehörig raus. Passieren wird euch aber nichts.

Rapsöl im Kuchen ist eh schon komisch, wenn es aber so lange abgelaufen ist, ist es ranzig. Ich glaube nicht, dass es schadet, so viel war es bestimmt nicht, kann aber sein, das man das rauschmeckt.

Nicht unbedingt schädlich, aber:

" Es ist zwar nicht giftig, schmeckt aber unangenehm und ist nicht mehr so gesund, weil die guten Fettsäuren zerstört und die meisten Vitamine abgebaut sind."

http://www.kochbar.de/cms/ernaehrungsberatung/pflanzenoel-haltbarkeit.html

also das öl ist seit 2011 abgelaufen... und wir haben nichts gerochen, allerdings hat der teig sehr ölig geschmeckt, also nicht besonders gut :/

@LucyD

Dann backt lieber neu.

@LucyD

wenn es 2011 abgelaufen ist, dann sind das keine vier Jahre...

Was möchtest Du wissen?