Praktikum: Verschlafen, Krank gemeldet -> Chef verlangt Krankmeldung vom Arzt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er darf das verlangen, auch wenn es sonst in dieser Firma nicht üblich ist.

Du hast einen Fehler gemacht. Wenn man die Absicht hat, zur Arbeit zu erscheinen, sich aber plötzlich zu krank fühlt, dann merkt man das morgens ganz früh, beim Aufstehen zur üblichen Zeit. Und dann ruft man gleich an oder läßt ein anderes Familienmitglied anrufen.

Wer es erst gegen Mittag merkt und sich abmeldet, macht sich deshalb verdächtig. So doof ist kein Chef.

Nun hast du leider doch einen schlechten Eindruck hinterlassen. Sag die Wahrheit!

Danke fürs Sternchen! Ich hoffe, es ist nochmal gut gegangen?

naja dein chef ist ja nicht blöde, der weiß schon, warum er von dir ne krankmeldung möchte. mal zu verschlafen ist nicht schlimm. sollte nicht vorkommen, kann es aber mal. schlimmer ist es, den chef an zu lügen. und glaub mir, er weiß genau, daß du gelogen hast. wärst du wirklich krank gewesen, hättest du gleich früh morgens eine mail geschickt ( zu der zeit, wenn du normal aufstehst um pünktlich im geschäft zu sein ) und nicht erst zu der zeit, als du wach geworden bist und gemerkt hast, daß du verschlafen hast.

4 stunden später zu kommen ist besser, als cheffe anlügen. :-)

Dumm gelaufen, weil Du gelogen hast. Soll Dir hier jemand dabei helfen, diese Lüge aus dem Weg zu räumen? Das erwartest Du doch wohl nicht wirklich. Geh' hin und sag die Wahrheit.

also ich würde dir raten, schnell zum arzt zu gehen und einen auf krank zu tun, erz iwas von schmerzen... was dir niemand nachweisen kann, dann kriegst du einen krankenschein.

Geh zum Arzt, der kann dich einen Tag rückwirkend krank schreiben. Die machen das auch wenn du mal kurz Hustest und sagst das es dir ja AAACH so schlecht geht. Vorlegen musst du das Attest wenn dein Chef das verlangt, auch schon nach dem ersten Tag.

Was möchtest Du wissen?