Habt ihr eine Idee, wie ich meinen Parkettboden vor Hundeurin schützen kann?

5 Antworten

Hallo, wie du das Parkett schützen kannst weiss ich leider auch nicht. Außer halt, etwas dadrüber legen. 

Die Idee mit der Inkontinenz Hilfe für Rüden macht schon Sinn. Dein Hund wundert sich selber über die Pfützen im Haus. Sein Geruchssinn nimmt das ja wahr. Für einen Stubenreinen Hund ist das schon einen Belastung.

Es handelt sich um ein Mosaikparkett aus Eiche.

Das Parkett ist bis nach unten durchgefärbt, weil die Harnsäure aus dem Hundeurin mit der Gerbsäure aus dem Eichenholz chemisch reagiert.

D.h. es gibt hier nur zwei Möglichkeiten:

1. Du lässt das Parkett renovieren und anschließen einfärben:

http://www.parkett-schliff.de

2. Du lässt das Parkett renovieren und im Zuge dessen lässt du die Stellen mit neuem Parkett ersetzen.

Mosaikparkett ist auch heute noch sehr leicht zu bekommen. Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du es sogar selbst auswechseln. Einfach mal mit dem Schraubenzieher heraushebeln.

Das Abschleifen und  Neuversiegeln solltest du jedoch einen Profi machen lassen.

Woher ich das weiß:Beruf – Hauptberuflich tätig als Parkettlegermeister.
Mosaikparkett auswechseln ist einfach, da die Stäbe nur nach unten verklebt sind - (Hund, Parkett, Hundeurin)

Lege über dein Parkett ein Linoleum drüber, das schützt dein schönes Parkett und du brauchst den Urin nur wegzuwischen.

Gegen Blasenschwäche gibt es beim TA auch Medikamente.

nein -vorbeugend kannst du nur indem du einen teil der wohnung absperrst und den rest mit einem PVC etc schuetzt... 

Was möchtest Du wissen?