Madenproblem im Zimmer, was tun?

Made - (maden, Maden Problem, Zimmermaden)

5 Antworten

Es könnten die Larven der Kleidermotte sein. Schau bitte ALLE Textilien genau durch, ob schon Fraßspuren zu sehen sind.

Wenn es Mottenlarven sind, helfen die Klassiker: Mottenkugeln, Mottenpapier, etc. Dazu Waschen jeglicher Kleidung und Textilien, sowie sehr gründliche Reinigung der Schränke, auch in den Ritzen. Regalböden rausnehmen und die Kanten säubern. Ritzen aussaugen und mit Insektizid einsprühen.

Es könnten auch Käferlarven sein, die Vorgehensweise, wie oben beschrieben, sollte auch dabei helfen. Ohne Insektizide geht es bei massenhaftem Befall sowieso nicht.

ist schon seltsam. hast du ein hygieneproblem? wenn nicht solltest du schauen ob irgendwo ein totes tier liegt. manchmal kann auch ein nager oder vogel verendet sein welches sich in deiner wohnung verirrte. irgendwo müssen die ja herkommen.

als nächstes kläre mal ob deine nachbarn noch leben :D

Ich weiß ja nicht auf was die Made liegt, aber das sieht nicht sauber aus. Wenn dein ganzes Zimmer so ist, dann wundert mich es nicht das dort Maden sind.

Die findet man in Mehl oder verdorbenem Essen. Aber in deinem Zimmer? Gartencenter und Vernichtungszeug holen

Seit ca. 2 Wochen ominoese Stiche. Welcher Parasit ist dafür verantwortlich?

Weder mein Mann, meine Tochter, meine Mutter (noch zu Besuch) oder meine Freundin (war zu Besuch) wurden attackiert. der Hautarzt nannte bettwanzen. Die hatte ch aber bereits vor Jahren ml in Australien, und nichts deutet dieses Mal darauf hin. Meine Reaktion darauf war ganz anders (allergisch, alle Gelenke geschwollen, fast der gesamte Koerper rot) und ich habe auch weder welche gesehen, noch Blutflecken, Haeutungen etc. Wir waren im Urlaub in Rumaenien, wo wir viel auf der Wiese gelaufem sind und Tiere gestreichelt haben. Grasmilben kenne ich, halten sich auch nicht so lange. Hatte ich bereits 2 Mal. Wir hatten Kueken gestreichelt, daher hatte ich an eine Vogellaus gedacht. ich sah aber erst Stiche, als wir nach barcelona weiterzogen (im Hostal gewohnt haben, dort koennten theoretisch bettwanzen gewesen sein). die Stihe dort deutete ich aber als Mueckenstiche, da wir davon auch einige im Zimmer hatten. jetzt ging es aber weiter nac h der Rueckkehr. Die alten Stiche sind immernoch zu sehen und jucken auch noch manchmal. Die stiche befinden sich in der Taille, am unteren Ruecken, Po, Oberschenkeln und Fuessen. Flohfallen haben nichts ergeben, habe auch keinen Floh rumhopsen gesehen. Wir haben an den Fussleisten kleine Tiere ausgemacht, sind aber wahrscheinleich Staublaeuse, die bei hoher Feuchtugkeit auftauchen. ich kann seit Tagen an nichts Anderes mehr denken! man liest soviele Horrorstories, dass die Viecher nicht mehr wegzukriegen sind. Kammerjaeger kommt am Dienstag.

...zur Frage

Hilfe! Kann mir jemand sagen, um was für ein Tier es sich hierbei handelt?

Dieses kleine Tier habe ich heute entdeckt, nachdem ich am Bauch ein kurzes kaum spürbare zwicken spürte. Durch Zufall habe ich gesehen, wie es nach dem zwicken runtergefallen ist und konnte so ein Foto machen. Es ist sehr klein.. vielleicht 1 mm -2 mm...

Dazu möchte ich noch erwähnen, dass ich seit ca. 2 Wochen bei meinem Sohn am Körper einige am ganzen Körper verteilte "Pickelchen" beobachte. Sehen an sich aus wie Mückenstiche und jucken wohl auch.. viele davon sind schon wieder verschwunden und ab und zu kommt vereinzelt noch hinzu... das passiert meistens in der Nacht.

Wir waren bereits vor ca. 10 Tagen beim Kinderarzt und Hautarzt damit. Die Ärzte konnten aber nicht viel weiterhelfen, Mückenstiche, Windpocken und sowas schließen die allerdings aus. Nach vielem nachlesen bin ich auf Milben, Bettwanzen etc. gestoßen. Da mein Sohn und ich starke Allergiker sind und alles mögliche an Allergien haben, ist es bei uns zu Hause grundsätzlich sehr sauber. Trotzdem habe ich in den letzten 10 Tagen alles gewaschen und gereinigt was mir geht (sämtliche Wäsche, selbst die bereits gewaschene Wäsche aus den Schränken, Gardinen, Bettwäsche und Bettlaken, Matrazenbezüge und die kompletten Matratzen, Teppiche, Handtücher, Decken und Kissen)!

Und nach all dem, finde ich nun so ein winziges Tier und bin wirklich am verzweifeln.

Ich hoffe sehr, dass mir hier jemand weiterhelfen kann, jemand weiß was das für ein Tier sein könnte oder eine Idee hat, woher der Hautausschlag ("Pickelchen") bei meinem Sohn kommen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?