Oberkiefer-Zahnprothese mit Gaumennplatte. Kennt jemand ein paar "Tricks" um sich besser

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine neue Prothese ist anfänglich Gewöhnungsbedürftig. Lippen, Zunge, Kaumuskeln und Schleimhäute brauchen einige Zeit, um sich an das "neue Gefühl" zu gewöhnen. Am Anfang wird jede Teilprothese und auch Vollprothese als lästigen Fremdkörper empfunden, den man möglichst schnell wieder loswerden möchte.

An eine neue Zahnprothese muss man sich langsam gewöhnen. Geduld ist für die ersten Tage nach der Anpassung der Dritten Zähne das oberste Gebot, denn bei einigen Zahnpatienten dauert die Gewöhnung einige Wochen. Man kann den Anpassungsprozess beschleunigen, wenn der neuen "Herausnehmbare Zahnersatz" ständig getragen wird und nicht stundenweise herausgenommen wird.

Hilfreich ist, wenn die Prothese anfänglich auch über Nacht getragen wird. Der Kiefer gewöhnt sich dann schneller an die neue Situation. Anfänglich sollte man versuchen, nur kleine Bissen und weiche Kost zu sich zu nehmen. Kontrolliere sie in den ersten Wochen, ob alle Beläge entfernt sind, keine Rötungen oder Entzündungen vorhanden sind. Wenn nach zwei Woche eine Rötung oder Entzündung immer noch vorhanden ist, melde dich beim Zahnarzt bzw. Praxis / Klinik. Wenn man sich nach drei Wochen noch nicht an die Prothese angewöhnt hat oder noch Druckstellen vorhanden sind, muss der Zahnarzt die Zahnprothese noch etwas anpassen.

danke für die Auszeichnung

Was möchtest Du wissen?