Notaufnahme wegen Mittelohrentzündung nötig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn da schon blut mitkommt , ist etwas nicht mehr im grünen bereich -mach dir dennoch keine sorgen , ist nur ein kleines äderchen durch die schwellung geplatzt . ein fehler wäre es dennoch nicht , morgen , in aller ruhe mal den arzt in der notaufnahme draufschauen zu lassen .-lg. ...-und gute besserung :)

Danke für's Sternchen ! -lg :)

Wenn Du nichts anderes hast, dann mach etwas Speiseöl warm und tröpfle es ins Ohr, ein Wattebausch drauf oder Zellstoff, Klopapier tuts aber auch in der Not.. Bei nächster Gelegenheit - ab zum Arzt!

Für Mittelohrentzündung reicht übrigens auch der Hausarzt, den Gang zum Facharzt kannst du dir sparen.

Aber wenn die Schmerzen unerträglich sind, zudem Fieber im Spiel ist, wäre der Gang zum diensthabenden Arzt die beste Wahl.

Eine Otitis media ist immer bakteriell bedingt, also ist ein Antibiotikum nötig. Das besser gestern, als morgen. Dazu ein Schmerzmittel für 2 Tage, bis das Antibiotikum anschlägt.

Alle Erkrankungen oberhalb des Kehlkopfes tun gemein weh und niemand muß mehr leiden, als es nötig wäre. Also ab in die Notaufnahme und dann wird dir schnell geholfen.

Das kommt ganz auf deine Schmerzen an. Wenn du es ohne Schmerzmittel nicht mehr aushälst, dann ab zum Notarzt, dafür ist er da. Kostet 10€ Notfallgebühr und evtl. 10€ Praxisgebühr, falls du dieses Quartal noch nicht beim Arzt warst.

Die Notaufnahme macht nix ich war schon wegen ganz anderen Sachen da und die haben mich nach hause geschickt.. Gehe zum HNO Artzt .. bis dahin musst du es aushalten ... Gute besserung

Was möchtest Du wissen?