Nach Nulldiät Gewicht halten u. Stoffwechsel ankurbeln! Wie?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Ich kann Dir ein paar Hinweise aus dem Fasten (was Du, vielleicht ohne es zu wissen, mehr oder weniger gemacht hast :-)) geben.

Zunächst musst du musst erst mal Folgendes wissen.

Dein Körper produziert momentan keine Verdauungssäfte und enthält auch weniger Wasser als sonst. Da du ihm 14 Tage lang nichts gegeben hast, hat die Verdauung seither "frei".

Problem: SIe kann nicht sofort wieder auf vollen Touren laufen, Du musst ihr ein paar Tage Zeit geben, sich wieder ans feste Essen zu gewöhnen. In deinem Fall würde ich fünf Tage veranschlagen (Formel: Zahl der Fastentage/3). Das sind die so genannten Aufbautage. Bitte halte sie unbedingt ein, denn wenn Du Dir gleich mal ne Pizza in den Ofen schiebst, kannst Du froh sein, wenn Dudavon "bloß" Bauchschmerzen bekommst. Es kann nämlich dann auch sehr viel dicker kommen... Außerdem sind sie die Garantie, den Jojo-Effekt weitgehend auszuschalten. :-)

Also, worauf musst Du in diesen fünf Tagen achten? - Viel trinken (1-2 l/Tag), am besten Mineral- oder Quellwasser; 0,5-0,8 l werden vom Körper eingelagert, das braucht er, um wieder auf Normalbetrieb gehen zu können. Das heißt, dieses Kilo wirst Du zunehmen - außer Du trinkst 2 l Cola, Fanta, Eistee oder andere Zuckerbomben... Dann wird es dabei sicher nicht bleiben. - Verwende so wenig Salz wie nur möglich. Salz lagert zusätzliches Wasser ein => mehr Gewicht! Außerdem verträgt der Körper es jetzt noch ganz schlecht. - Iss bewusst, langsam und GENIESSE es :-) Gut und gründlich kauen! - Iss möglichst unverarbeitete Sachen, die anfangs vor allem Kohlenhydrate liefern; ideal sind Gemüse, Obst, Kartoffeln, Getreide, Knäckebrot; auch Joghurt ist ok. Dann kannst Du langsam mehr Eiweiße dazugeben wie Quark oder Käse oder auch etwas Putenbrust; erst zum Schluss Fette - Vermeide in diesen fünf Tagen schwer Verdauliches wie Fleisch, Hartkäse oder Frittiertes, vor allem kein Fastfood und möglichst kein Zucker, all das verträgst Du noch nicht wieder - Das tut vielleicht weh jetzt: kein Alkohol, wenn es geht, auch keine Zigaretten und kein Kaffee :-( - Versuche, folgende Kalorienmengen ungefähr einzuhalten: 1. Aufbautag: max. 450 kcal 2. Aufbautag: ca. 750 kcal 3. Aufbautag: ca. 900 kcal 4. Aufbautag: ca. 1100 kcal 5. Aufbautag: ca. 1300 kcal

Je mehr Du davon hinkriegst, desto besser. Dann gibt's keine 3 kg zusätzlich, keinen Jojo-Effekt und Du kommst entspannt im gewohnten Leben an.

Danach kannst Du eigentlich normal essen, wobei Du allerdings jetzt eine Riesenchance hast: Ich weiß nicht, was Du sonst so isst, aber Dein Körper akzeptiert jetzt vieles, wo Du vielleicht vorher noch die Nase gerümpft hast... Man glaubt gar nicht, wie lecker auf einmal Gemüse oder Vollkornbrot schmekcen können, wenn man zwei Wochen nichts zu essen gekriegt hat! :-D Also: Falls Du es noch nicht tust, versuche künftig mehr Gesundes in Deine Ernährung einzubauen, jetzt ist es am Leichtesten. In jedem Fall wirst Du überrascht sein, wie schnell Du satt sein wirst ;-)

Viel Erfolg! :-)

Vielen vielen vielen dank! Wirklich, ich spreche ein riesengroßes danke fur diese hilfreiche und motivierende Antwort aus! Ich weiss schon was die hilfreichste antwort sein wird! Danke danke danke! :-)

ich finde das alle diäten nichts bringen. ich habe meine ernährung umgestellt und damit in einem halben jahr mit genügend sport 15 kilo abgenommen und das halte ich jetzt seit über einem jahr ich meine klar hab ich manchmal wieder 2 kilo mehr so wie jetzt über die feiertage aber sobald ich wieder den normalen alltag hab geht das in ner woche wieder weg.

stell deine ernährung um, ess viel obst und gemüse, auf süßigkeiten und der gleichen musst du nicht verzichten aber ess dies nur in maßen. was ich auch mache, ich esse bist 18 uhr und danach nichts mehr, am anfang ist es schwer aber nach ca 1-2 wochen fällt es dir ganz leicht ;)

ich kann das nur empfehlen, weil es wirklich auch auf dauer etwas bringt ;)

Guter Ansatz, kann ich nur bestätigen :-)

Also, du kannst ja machen was du willst, doch besser wäre es gewesen den Körper zu schonen und ihm wenigstens 1200 kcal. angeboten. Jetzt weiß er garnicht mehr wie ihm geschieht, wenn du ihm 100 Kalorien anbietest. Mach lieber eine vernünftige Kalorienkontrolle und nichts halbes und nichts ganzes.

Erstens Nulldiäten sind zum teil richtig gefährlich mein3 Freundin wurde davon Magersüchtig aber zurück zu frage trinke viel Wasser,Tee, oder auch ein bißchen Bruhe fange langsam an zu essen fange am besten mit einet Karotte am tag an steigere dich immer ein bischen fange dan mit Obst und Fettrefuzirten Jogurts an esse dan irgendwan Reis Kartoffeln und Folkornprodukte dann fange mit Hänchen an ist besser

Ihr alle mit euren Diäten. Eine Ernährungsumstellung mit Sportprogramm ist das einzige, was OHNE Jojo-Effekt beim Abnehmen hilft

Was möchtest Du wissen?