Mundgeruch nach Polypen OP

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu, meinem Sohn wurden schon zweimal Polypen entfernt und er hatte auch immer ganz furchtbaren Mundgeruch, der ist mitunter schon zwei Wochen geblieben. Mach dir keine Sorgen, der verschwindet von allein wieder. Alle gute für euch

Puh - danke :) Ich möcht ihn nämlich wieder lieb haben. Knuddeln und so. Danke dir.

@katinka1987

Ja das ging mir auch so. Fand schon schlimm wenn er mit mir gesprochen hat, aber der arme Junge kann ja nichts dazu...

@kjl2005

Richtig! Aber schwer ist es dennoch. Aber wenn das wieder aufhört bin ich beruhigt. Machts leichter.

Fraglich ist, ob die Wunden bereits verheilt sind. Wenn nicht, dann wäre das eine mögliche Ursache. Oft kommt es bei so einer OP zu einer Mikrobenkontamination. Außerdem hilft wirklich viel trinken, aber man sollte unbedingt Süßes vermeiden, insbesondere einfacheZuckern wie Fructose. Sie nähren viele Bakterien und Pilze, welche den Mundgeruch meistens verursachen. Dann kannst du ein homöopathisches Präparat nach Vorschrift ausprobieren: Borax Pentarkan. Das sind Alkoholbasierte tropfen, die man mehrfach täglich in den Mund nimmt und behält. Schon nach einer Woche sollte es eine sichtbare Besserung geben, wenn nicht, dann konsultierst duch kieber einen Oralspezialisten, z.B. Zahnarzt. 

Das mit den Tropfen klingt gar nichtso verkehrt, aber der kleine ist er st 2 Jahre alt, da versteht das noch nicht wirklich, dass er das nicht runterschlucken soll.

Ich werde am Montag nochmal den HNO anrufen und schauen was er dazu sagt, aber ich wollte durch die Frage hier etwas unbesorgter durchs Wochenende kommen :)

@katinka1987

In der Regel nimmt man am ersten Tag  6 mal 5 Tropfen, die man sich auf der Zunge zergehen lässt. Danach - bis zum Abklingn der Beschwerden - drei mal täglich 5 Tropfen. Nebenwirkungen durfte es nicht geben, aber wegen dem Alk wird es dem Kind nicht schmecken.

Was möchtest Du wissen?