Merkwürdiger Knochen im Nacken, Schmerzen

 - (Schmerzen, Muskeln, Kopf)

5 Antworten

Hi, ich wollte mal nachhören, ob du schon beim Arzt gewesen bist und herausfinden konntest, wobei es sich bei diesem harten Nackenknubbel handelt? Mich plagt nämlich das gleich Problem, allerdings auf der rechten Seite. Für eine Antwort bin ich dir sehr dankbar! Alles Gute und LG!

So wie Du das beschreibst könnte es schon ein verspannter Muskel sein, bei Deiner Sitzposition, wie Du sie darstellst, wäre das nichts aussergewöhnliches, dass Du so starke Verspannungen hast, dann ist ein Muskel auch sehr hart, ich kenne das von mir.

Du solltest auf jedenfall zum Arzt!

Was Du heute mal tun kannst, wäre etwas mit Wärme versuchen, wenn es ein verspannter Muskel ist, dann hilft Wärme, hast Du zufällig eine Wärmelampe, so eine Rotlichtlampe oder kennst jemand der sowas hat!

Du kannst aber auch eine Wärmeflasche drauf leen , nicht zu heiss, damit eskeine Verbrennungen gibt, auch ein Heizkissen geht, aber auch da, nicht zu warm eistellen, mal auf Stufe 1 beginnen, wenn du mehr vertragen kannst, kannst Du auf 2 Stellen, aber bitte nicht höher, sonst ist es zu warm, ich denke nicht, dass es was entzündliches ist, dann wäre Wärme falsch.

Fals es schlimmer werden sollte, müsstest Du vllt. noch heute zum Arzt, Notarzt.

Solltest Du eine Salbe im Haus habe, die wärmt, kannst Du natürlich auch die einreiben, sowas wie Voltarensalbe oder sonst eine Rheumasalbe, sie muss einfach wärmen! Tigersalbe wärmt auch!

Gute Besserung! L.G.Elizza

Es wird sicherlich nicht damit zusammen hängen was dein Beruf ist aus das du eine schlechte Haltung durch viel sitzen bekommst.Es wird sicher nix schlimmes sein, geh mal bei einem Arzt ansonsten.Vielleicht eine Verknorpelung oder so.

Bitte antworte doch, was sich bei dir ergeben hat! Ich habe das Selbe auf der linken Seite festgestellt und wüsste gern was das sein könnte. Warte derweil auf Blutergebnisse.

Kölnermädel - warst du damit schon beim Arzt??

LG

Hi,

Ich war bei meinem Hausarzt der bzw. die mich damit dann zum Röntgen geschickt hat. Letztendlich hab ich keine Ahnung warum das da gekommen ist und bin mir nicht mal mehr sicher ob es nicht schon immer da war.. aber ich glaube ziemlich sicher nicht. Ich hatte die paar tage ja auch wirklich starke Schmerzen an der Stelle. Auf dem Röntgenbild hat man schon eine kleine "Beule" erkennen können. Also es ist auf jeden Fall Knochen gewesen.

Meine Ärztin meinte die schmerzen könnten davon kommen dass ich da auch noch die ganze Zeit drauf rumgetastet habe.. Zwischen Knochen und Haut gibt es ja ein ganz dünnes "Häutchen" (Keine Ahnung mehr wie es heißt) dass auch schmerzen verursacht bei Stößen usw. es ist das gleiche wie wenn man sich das Schienbein anstößt.

Auf jeden fall ist mein Onkel auch Arzt (Chefarzt in meiner Heimatstadt) und auch er hat sich die Röntgenbilder angesehen als ich kurze Zeit darauf mal dort war. 

Fazit war das wohl alles ok sei und man nichts machen braucht. Ich sollte mich nur nochmal melden wenn sich was ändert. Also wenn es größer geworden wäre, etc. Ist aber nicht so und ich hab keine weiteren Probleme damit gehabt.

Ich habe schon vor dem Besuch beim Hautarzt aufgehört darauf rum zu drücken oder die Stelle unnötig anzufassen damit der Schmerz nachlässt und das ist dann auch passiert nach ein paar Tagen war es, wenn ich mich richtig erinnere, wohl weg.

Also wie gesagt. Falls es wie ich dachte / denke nicht schon immer da war, kann ich nicht sagen warum es kam. Und die Schmerzen könnten auch von Verspannungen und Rücken gekommen sein. Stress. etc. Habe also alles mögliche getan um Muskeln zu entspannen und habe die Stelle nicht unnötig berührt und drauf rum gedrückt.

Schmerzen sind lange weg. Mit dem Knubbel lebe ich und denk nicht weiter drüber nach. Glaube ich hab es jetzt auf der rechten Seite sogar genau so.

Was es ist, wie es heißt, woher es kommt konnte mir keiner sagen, nur dass ich mir keine Sorgen machen soll, und das ich nichts weiter tun brauche.

Wenn es nicht weh tut ist das ja auch ok so. Habe seit dem auch keine weiteren Gedanken daran verschwändet.

(Ich hatte damals wirklich die ganze Zeit durch drücken und tasten versucht herauszufinden wonach es sich anfühlt, ob es kochen ist, wie groß es ist, ob es größer wird.. Also da ist dann klar dass die Schmerzen nicht weg gegangen sind. Also falls Schmerzen - Fingen am besten einfach mal weg lassen!)

Und mach dir keine Sorgen! Bringt ja auch gar nichts..

Man muss nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen!

Die Wahrscheinlichkeit ist einfach viel zu gering im Vergleich dazu was es alles an harmlosen Sachen sein könnte..

Im Internet ist es immer so: Man gibt ein, dass einem die Nase läuft und hinten kommt raus, dass man noch 3 Tage zu leben hat.. lol. Blödsinn. Also.

Gehe einfach Strategisch vor. So wie du es jetzt auch schon gemacht hast. Zum Arzt, Problem schildern, Kontrollieren lassen, wenn du möchtest auch noch eine zweite Meinung einholen und wenn du Schmerzen hast, diese natürlich Behandeln. 

Alles weitere kannst du nur so machen wie es dir der Arzt sagt.

Leider muss man manchmal im Leben etwas hinnehmen ohne einen Namen oder eine Erklärung dafür zu haben...

Aber die Hauptsache ist ja wenn du weißt ob alles ok ist und du dich nicht weiter drum kümmern musst.

Lenk dich auch ab davon.. Sonst kommst du nur ins Grübeln und bekanntlich malt man sich dann ja alles viel schlimmer aus, als es in Wahrheit ist!

Viel Erfolg und gute Besserung!

LG

Das hört sich an und sieht auch so aus, als ob du dir (durch deine schlechte Haltung) deine Nacken bzw. auch Halswirbel rausgehauen hast. Hat bei mir auch so angefangen. Falls es das sein sollte, werden sie dir wieder eingerenkt, ist nicht schlimm. Genau kanns dir aber nur dein Arzt sagen. Viel Glück :)

Was möchtest Du wissen?