Mehr Fett trotz Krafttraining?

5 Antworten

Wenn du Kreatin nimmst, kann das schon dazu führen, dass du dich "dicker" fühlst. Die Muskulatur wird dadurch schon voluminöser.

Wenn du es aber am Bauch merkst, könnte es an der Ernährung liegen. Vielleicht futterst du einfach zu viel oder das Falsche. Mehr als du im Training verbrennst.

Bin normalerweise immer schnell aus der Küche raus. Hab mal ne Zeit lang richtig gekocht, fast jeden Tag schön Reis, Kartoffeln, Nudeln. Bis ich gemerkt habe das es zu viel Kohlenhydrate waren und der Gürtel immer enger wurde.

Check mal dein Essen, weniger Carbs ist meist schon ne ganz gute Lösung. Und check mal deinen Körperfettanteil regelmäßig. Dann gehst du sicher.

Danke für die Antwort! Ich werde dann mal versuchen weniger zu essen und sehen, ob sich da was tut. Habe nur die Befürchtung, dass ich dann nicht mehr so leicht Muskeln aufbauen werde.

@waveboardexpert

Bin kein Fan von Kalorienzählen. Hör auf deinen Körper. Führe Buch über deine Leistungen und Körperstats. Dann klappt das. Nur eins darf nicht sein: Du darfst keinen Hunger haben. Dann läuft was falsch.

@AndiS19

Im Gegenteil. Wie oft fragen Leute in diesem Forum, dass ihre Abnahme oder Zunahme nicht funktioniert, weil sie keinen Überblick über ihre Energieaufnahme haben. 

Was bringt es ein Buch über seine Leistung zu führen, wenn man am Ende nicht weiss wieso die Leistung überhaupt sinkt oder steigt. Makronährstoffe und Energieaufnahme müssen eben im Überblick gehalten werden, dann weiß man wo der Fehler liegt, wenn die Leistung sinkt oder man ungewollt zunimmt. Dann tauchen auch solche Fragen nicht mehr auf und man tappt nicht im dunklen Wald.  

Kcal zählen soll in diesem Fall auch keine Essstörung darstellen, sondern lediglich auf gesunde weise das Ziel unterstützen. Mit Kcal zählen weiss man, ob man genug oder zu wenig aufgenommem hat. Es ist nur eine Orientierung. 

@Darkvictory

Das meine ich ja. Wie du richtig sagst, viele drehen dann durch Richtung "Ess-Störung" und das ist auch was ich mit "auf den Körper hören" meine. Nicht versuchen auf die Kalorie genau zu essen oder zu fasten. Das finde ich unglaublich demotivierend und meistens nicht mal zielführend.

Ich gebe auch zu, dass ich da ein fauler Sack bin und mich nicht so sehr um die wissenschaftliche Seite kümmere. Habe mir angewöhnt, einfach gesagt "bewusster" zu essen. Ich schaue darauf, was ich tagsüber zu mir nehme. Wenn ich morgens ein halbes Schwein esse, dann muss ich abends nicht noch ein Kilo Nudeln haben.

Zugegebenermaßen bin ich allerdins auch der Hardgainer und habe eher die Probleme beim Aufbau. Das finde ich immer das bessere Übel.

@AndiS19

Stoffwechseltypen unterscheiden sich gerade mal ca. +- 200 Kcal. Das heisst du verbrennst bis zu 200 oder etwas mehr Kcal im Ruhezustand als jemand mit einem normalen oder langsamen Stoffwechsel. Würdest du deinem Tagesbedarf ausrechnen, Kcal zählen und in den Kcalüberschuss gehen, wirst du merken, dass die Gene Null damit zutun haben, dass du schwer Aufbaust.

Eigentlich ist Kcal zählen nicht demotivierend, im Gegenteil, wenn es z.b um Muskelaufbau geht ist es gut zu wissen, dass man über seinen Tagesbedarf gegessen hat und sicher weiss das der Muskelaufbau voranschreitet, weil man alles richtig macht. Oder wenn man abnehmen will: Wie oft hab ich schon fragen von User beantwortet die Probleme mit dem abnehmen hatten..  Ihrer Meinung nach aßen sie gesund, aber zuviel, weil sie keinen Überblick über ihre Energieaufnahme hatten.

Das man genug gegessen hat zum abnehmen/zunehmen kann man nur erahnen, aber nicht wissen. Mit Kcal zählen kann man es wissen.

Wem es nur ums gesund essen geht, der kann ruhig auf seinen Bauch hören, der Körper ist von Natur aus so eingestellt, dass er sich soviel holt wieviel er braucht. Wer aber ein Ziel hat Muskelaufbau oder definieren, da ist Kcal zählen hilfreich. Dabei wird auch der Tagesbedarf individuell ermittelt und soviel Kcal eingenommen wie notwendig sind, damit der Körper funktioniert und gesund bleibt, aber trotzdem Kcal verbrennt. Die Leute die hier low Carb vorschlagen oder 3 Tage nichts essen oder Zitronendiät oder sagen in Massephase wird einfach alles mögliche in sich reingestopft oder sonst was, haben keine Ahnung. 

Wer Kcal zählen ausnutzt, um radikal abzunehmen, der hatte von vorne rein eine Neigung zur Essstörung und ging von Anfang an mit falschen Absichten an die Sache ran. Es ist ja auch nicht der Löffel schuld, dass man soviel isst, sondern der Mensch selbst. Genau so ist auch nicht das Kcal zählen schuld, sondern der Mensch der sich dazu entscheidet dies zu nutzen, um radikal abzunehmen. Wer damit nicht umgehen kann sollst nicht machen, aber an sich ist an Kcal zählen sogar hilfreich bei seinem Ziel.

Sry für den text^^

@Darkvictory

Ich glaub ich lösche auch bald mein acc, weil ich die fragen nicht mehr ertragen kann^^ schon die erste neue fragen die ich lese  "scharf essen um dünner zu werden" - also die Person kann soviel scharfes essen wie sie will, ohne Kcaldefizit wird das nichts. Auch Proteine, Fette und dir richtigen Kohlenhydrate braucht der Körper. Nur scharfes essen ist zu einseitig. Wo sind die Vitamine und Mineralien??! Und die Leute die unter solchen ähnlichen Fragen kommentieren (solche ähnlichen Fragen, nicht diese konkret) schreiben meisten nur Blödsinn. Selbst wenn ich korrigiere was ich nicht böse meine, werde ich als "Möchtegern-Experte" bezeichnet oder Lügner. Ich kann verstehen dass es verwirrend ist was ich schreibe, weil ich mit Worten wie Kcaldefizit und Makronährstoffe um mich werfe. 

Ich bin kein Experte aber ich kann einbischen mehr zu der Frage hier schreiben als "Deine Muskeln brauchen Fett als Antrieb ect... Einfach weiter trainieren ect ..." der erste Punkte ist Schwachsinn und auf die Problematik wird nicht eingegangen. Es wird im grunde einfach nur geraten. 

@Darkvictory

Keine Ahnung warum das unter meinen Beitrag steht @darkvictory. Ich habe weder jemanden als Lügner bezeichnet, noch als Möchtegern-Experten. Noch nie.

Im Gegenteil finde ich das was du schreibst durchaus auch für mich interessant. Habe ich weiter oben schon erwähnt. Dass ich nicht der personalisierte Trainings-/Ernährungsplan bin, ist mir durchaus bewusst.  Aber diese Foren hier leben davon, ERFAHRUNGEN zu teilen. Auch deshalb sind meine Antworten immer so formuliert, dass jeder erkennt, was bei mir funktioniert hat oder das etwas meine persönliche Meinung zu einem Thema ist. Ist für niemanden in Stein gemeißelt.

Als Anfänger habe ich nicht annähernd einen Schimmer gehabt, wie wichtig die Ernährung überhaupt ist. Ich habe aus der Trainingszeit gelernt - positive und negative Erfahrungen gemacht. Aha-Effekte am laufenden Band. Und ja, ich war froh wenn Leute nicht gleich mit Fachbegriffen um sich geworfen haben. Das bin ich heute noch. Und dann kommt so ein schlauer Kerl wie du, hat die passenden Vokabeln zur Hand. Baut seine Antwort ein und schon ist @waveboardexpert noch schlauer und ich hab auch wieder was gelernt. Ich finde das Prinzip gut und unsere Antworten unterscheiden laufen in die gleiche Richtung. Okay du wärst der diszipliniertere von uns beiden.

So, und jetzt kündige deinen Account bitte nicht. Ich finde unsere Tipps auch überhaupt nicht konträr. Entspann dich und wir versuchen hier mal fleißig weiter zu helfen. Hoffe das ist okay für dich.

@AndiS19

Haha alles gut ich wollt mit meinem Kommentar nicht dich persönlich ansprechen xD du hast mir nichts getan ^^ ach meinen Account wollt ich schon vorher kündigen, alles gut :)



Hallo! Zunächst ist Dein Gewicht eher niedrig - und : 

  • Du brauchst den Faktor Ausdauersport.
  • Lass Protein und Creatin



Zitat von Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln.

Frage : Mit Proteinpulver baue ich schneller Muskeln auf?

Antwort von Prof. Dr. Ingo Froböse :

Falsch, wir brauchen „nur“ 0,8 bis 1 Gramm Eiweiß pro Tag und Kilo Körpergewicht, der Überschuss landet im Fettdepot, schädigt die Nieren. Zum Muskelaufbau reicht eine ausgewogene Ernährung aus<


Creatin bewirkt temporär mehr Muskelvolumen und Kraftsteigerung. Gut für die Bühne und gut für Fotos und Filme. Interessant auch wenn man auf einem Plateau festgenagelt ist und dieses vorübergehend überwinden will. Durch Creatin wird Wasser im Muskel eingelagert. Es macht aber nur Sinn wenn auch genügend Muskelmasse vorhanden ist, der Neuling oder auch relative Anfänger erfüllt dies Voraussetzungen nicht.. Und Du hast einige Kilo zusätzliches Gewicht - Wasser!!

Alles Gute.



Sorry! Das mit Creatin ist natürlich kein Zitat - das Schriftbild sollte normal sein. 

Da hat mein PC gesponnen - oder ich - oder beide.

Immer dieses Gerücht dass man durch Muskelmasse automatisch Fett verliert...

Ja je mehr Muskelmasse umso größer der Grundumsatz -> man verbrennt mehr im Ruhezustand. 

Aber, ob Fett verbrannt wird oder ansetzt entscheidet immernoch ein Kcaldefizit oder Kcalüberschuss und nicht die Muskelmasse. Du bist wahrscheinlich im Kcalüberschuss deshalb setzt sich bei dir was an, da bringt die Muskelmasse auch nichts..

Und dann noch so viele falsche Aussagen hier.

Muskelmasse verbrennt pro kg 30 Kcal mehr.  Grundumsatz steigt. Auf Dauer gesehen verbrennt Muskelmasse mehr, für den Moment gesehen verbrennt Cardio mehr und nicht Krafttraining.

Kohlenhydrate müssen nicht runtergesetzt werden,  zu abnehmen bedarf es nur einem Kcaldefizit. Das ist die vorausseztung. Low carb bringt ohne Defizit auch nichts. 

Ausserdem braucht man mehr Angaben von dir um dir sagen zu können wo das Problem ist, dass du ein Kcalüberschuss hast ist meine näheste Idee.

Danke für die ausführliche Antwort. Ich esse mehr als normal, weil mir gesagt wurde, dass man so leichter Muskeln aufbauen kann (wie halt in einer Massephase). Leute sagen auch, dass man sich nicht wundern soll, dass man nicht aufbaut, wenn man noch viel Cardio macht. Aber dann werde ich wohl mal auf Low Carb setzen, wie du gesagt hast. Danke dir!

@waveboardexpert

Stop nein.

Grundumsatz-> das sind die Kcal die du im Ruhezustand verbrennst, wenn du dich null bewegst. Die Kcal braucht dein Körper um Organe und Funktionen zu erhalten. 

Leistungsumsatz-> das sind die Kcal die du durch extra Bewegung verbrauchst (spazieren, einkaufen, Sport, Schule/arbeiten, alles an Bewegung)

Zusammengerechnet ergibt es deinen Tagesbedarf. Massephase läuft auf einen Kcalüberschuss hinaus. Du isst über deinen Tagesbedarf. Also du nimmst mehr Kcal auf als verbrannt. Die überschüssige Energie speichert der Körper als Fett ab. Deshalb wird man auch in der Massephase auch dezent runder. Je nachdem wieviele Kcal man im Überschuss hat. Generell reichen 200-300 aus. 7000kcal sind 1kg Fett. Demnach sollte man auf diese Weise in der Massephase erst ca. Im Monat 1kg zulegen. Ja Muskelmasse baut sich bei einem Energie- und Proteinüberschuss auf. Also schöne Proteinbedarf überdecken. 

Nach der Massephase wird definiert -> Muskelmasse erhalten, Fett gezielt abbauen. Etwas Muskelmasse geht immer im Kcaldefizit verloren.

So funktioniert dein Körper. Es wird Energie aufgenommen und verbraucht.  Ob  Fett verbrennst oder speicherst, hängt davon ab, was überwiegt. Wenn du mehr Kcal aufnimmst als verbraucht, nimmst du zu. Wenn du weniger aufnimmst als verbraucht, also einen Kcaldefizit erschaffst, nimmst ab! Muskelmasse spielt dabei eine Nebenrolle. Die sorgt nur für einen größeren Grundumsatz. Aber Kcalüberschuss und Kcaldefizit ist erstmal die Voraussetzung.

Wenn du Cardio betreibst, steigt dein Tagesbedarf.  Und was hab ich vorhin gesagt? Wenn du über den Tagesbedarf isst nimmst du zu. Oder du kannst ihn auch decken. Also nein, Cardio schadet nicht da es auf die Energie ankommt die man aufnimmt. 

Und nein auf Kohlenhydrate soll nicht verzichtet werden, dass hab ich nie gesagt und Low Carb hat mehr Nachteile als Vorteile. 

Wenn man mehr Hunger hat durch das Fitness, kann das schonmal sein, dass man etwas zunimmt. Das Insulin(das anabolste, also muskelaufbauendste Hormon) begünstigt gleichzeitig den Aufbau von Muskelmasse, als auch von Fett. Wenn dein Körper im Aufbaumodus ist, kommt immer ein bisschen Fett mit :)

Die Wassereinlagerungen durch die Kreatineinnahme können einen schwammiger erscheinen lassen und sind völlig normal. Wenn du übrigens nicht vor hast die Kreatinsupplementierung weiterzuführen und nur die kostenlose Beilage aufbrauchst, dann kannst du es eigentlich auch gleich weglassen.

MfG
GRULEMUCK

Was möchtest Du wissen?