Layenberger Diät, Erfahrungen, Erfolge?

3 Antworten

Alle Diäten basieren auf einem Kaloriendefizit. Am "besten" (für die Erfinder dieser Diäten und deren Geldbeutel) auch nich mit einem hohen Defizit, sodass die Leute schnell Erfolge sehen können.

Jetzt hat man die Diät gemacht, abgenommen, aber die ganze Zeit (viel) weniger gegessen, als man verbraucht.

Dadurch geht dein Kalorienverbrauch runter und wenns ganz doof läuft fährt dein Stoffwechsel auch noch schön runter.

So - jetzt fängst du wieder an normal zu essen.

Du hast nen auf Ruhepause gesetzten Stoffwechsel, sowie einen niedrigeren Kalorienverbrauch als vorher - 3 Mal darfst du raten was passiert..

Meistens nimmt man sogar noch mehr wieder zu, als man abgenommen hat, aber das ist natürlich auch so gewollt, damit die Leute wieder neue 'Wunderdiäten' sich aus dem Allerwertesten ziehen können, um damit Geld zu machen.

Was ist also die Lösung des/deines Problems?

Iss dauerhaft gesund und ausgewogen und mach regelmäßig Sport. Genau das verhilft jedem, der seine Ernährung dauerhaft so umstellt zu einer guten und gesunden Figur ohne Jojo-Effekt.

Alles Andere ist Schwachsinn.

Ich habe in einer Woche damit 1 kg abgenommen dazu muss ich sagen, dass ich dazu auch Sport gemacht habe. Ich hab das mit dem Frühstück dem und Abendessen ersetzt und viel Wasser zu mir genommen

Ok, Dankeschön!

Funktioniert, ist aber nicht gesund. Hab ungeöffnete Dosen noch hier stehen

Was möchtest Du wissen?