Laufband danach ganz komisches Gefühl?

4 Antworten

Das ist normal... der Boden bewegt sich, aber das Auge nimmt stillstand war. Das verwirrt den Kopf. Wenn du dann aufhörst und der boden sich nichtmehr bewegt sondern du wirklich durch den raum läufst kommt das Hirn ganz durcheinander. Mit der Zeit geht das weg.

Es gibt Menschen die empfindlich drauf reagieren. Immerhin läuft man ja und der Körper denkt er wäre in Bewegung. Und wenn man dann nicht mehr läuft und der Kopf merkt dass sich gar nix zur Bewegung ändert kann er verwirrt sein. Ich mag die Dinger auch nicht und geh lieber draussen laufen.

Schwindel- und Orientierungprobleme hätte ich darauf zurückgeführt, dass dein Körper solche Belastungen nicht gewohnt ist und dir einfach der Sauerstoff im Kopf fehlt. Wenn du es aber gewohnt bist, kann man das schonmal ausschließen.

Vielleicht liegt es bloß an dem unbekannten, ungewohnten Untergrund? Ein Laufband federt deutlich mehr als normale Laufrouten draußen.

Das ist sogut wie bei jedem Menschen so. So als würde unter einem das Laufband noch laufen. :)

Was möchtest Du wissen?