Langzeit EKG (Tachykardie, fehlende QRS)?

1 Antwort

Hallo,

das ist insgesamt schon ein abklärungspflichtiger Befund. Jedoch kann man ohne die Auswertung nicht genau sagen, ob man das therapieren muss oder nicht.

Das ist abhängig davon, wie die einzelnen Episoden aufgetreten sind und welche Reizleitung während dieser Zeit vorgelegen hat.

Grundsätzlich ist weder eine kurzzeitige Tachykardie, noch eine fehlende Überleitung auf die Hauptkammer (fehlender QRS-Komplex) oder die ventrikuläre Tachykardie für sich genommen zwingend problematisch.

Jedoch muss man jedes einzelnde Phänomen für sich betrachten und exakt darauf untersuchen, ob es die Tendenz haben könnte sich zu verstärken oder in eine Endlosschleife zu münden.

Darüber hinaus müssen alle Befunde zu einem Bild zusammengefügt und dann als Komplex nochmal beurteil werden.

Dies ist ohne Anamnese und die exakte Befundung aller EKGs nicht möglich. Falls vor-EKGs vorliegen, müssen sie ebenfalls zur Einschätzung herangezogen werden, ob sich bis heute etwas verändert hat.

Du wirst leider auf den Termin beim Kardiologen warten müssen.

Vielen Dank für die Antwort

Was möchtest Du wissen?