kokain und citalopram

2 Antworten

und habe so dumm wie es auch klingt eine winzige line koks gezogen..ich weiss das war falsch und ich mach es auch nicht mehr.. ich weiss das es falsch wird aber ich denke das nichts grosses passieren kann...

Wieso kommen Leute wie Du, die Drogen ausprobieren und es dann für falsch halten, eigentlich nie vor dem Konsum auf den Gedanken, dass es falsch sein könnte und verzichten dann auf den Gebrauch? Ich sag es Dir: Weil das ganze "Ich weiß dass es falsch ist-Gelaber" wirklich nur Gelaber ist. Unechte Reue...um vor anderen Personen zu entschuldigen, dass man sich getraut hat mit Drogen zu experimentieren.

Besser wäre zu dem zu stehen, was man tut.

Mit Nebenwirkungen, Kreuzreaktionen und/oder Langzeitschäden musst Du wegen dem Bisschen Koks und Citalopram jedoch nicht rechnen.

Ich nehme an, dass Du das Citalopram wegen Depressionen nimmst. Gut ist es natürlich nicht, dass Du gekokst hast, aber mit schwerwiegenden Wechselwirkungen musst Du nicht rechnen. Hoffentlich war es wirklich nur eine winzige Linie, sonst kann es sein, dass Du trotz des Medikamentes morgen üble Depressionen bekommst.

danke!!es war echt winzig..also mit irgendwelchen korperlichen schäden ist nicht zu rechnen..guut

Was möchtest Du wissen?