Können in Heidelbeeren aus dem Supermarkt (Fuchs-)Bandwürmer oder ähnliche Schädlinge/ Parasiten sitzen?

4 Antworten

Meines Wissens kann man über eine Kotprobe herausfinden, ob man Würmer hat und das dann medikamentös behandeln. Also auf zum Hausarzt!

Allgemein würde ich lieber nichts essen, das irgendwie verdächtig erscheint. Man soll zwar keine Lebensmittel verschwenden, aber trotzdem bin ich im Zweifel immer vorsichtig und werfe dann auch mal etwas weg.

Erst einmal - in den meisten Supermärkten gibt es keine "Waldheidelbeeren". Dies sind meistens gezüchtete Heidelbeeren, da gibt's keine Fuchsbandwürmer. Die gezüchteten Beeren sind viel größer als die in der freien Natur vorkommenden Beeren und lange nicht so schmackhaft. Auch dürfte die Erntezeit dafür jetzt vorbei sein. 
Außerdem, sollten es trotzdem echte Waldheidelbeeren gewesen sein: Ein "Sechser im Lotto" ist wahrscheinlicher, als sich durch den Verzehr von Waldbeeren mit dem Fuchsbandwurm zu infizieren.
PS: Übrigens, ein Fuchsbandwurm sieht nicht aus wie eine weiße Made.

ich denke nicht das bandwürmer in heidelbeeren leben das werden woll ehr maden gewessen sein und die sind harmlos haben sogar viel eiweiß und protine sind also gesund XD

ich würde jetzt erstmal nix machen selbt wenn es ein bandwurm war brauchst du die keine sorgen machen die sind nicht gefährlich mache lassen sich sogar eine bandwurm einpflanzen um besser abzunehmen XD

Das waren nur Insektenlarven, die das Obst futtern (also gar kein "Wurm" im eigentlichen Sinne, geschweige denn ein Bandwurm). Ein Bandwurm lebt nicht auf Beeren, wenn überhaupt findet man da Eier von ihm. Die sieht man aber nicht.

Da im Supermarkt praktisch ausschließlich Kulturheidelbeeren verkauft werden (d.h. die in irgendeinem Gewächshaus gewachsen sind, nicht im Wald), ist die Gefahr praktisch gleich Null.

Was möchtest Du wissen?