Kinder ab wann Hackepeter

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rohes Fleisch ist im Grunde für niemanden gut und für Kinder daher erst recht nicht. Aber andersrum betrachtet sin auch Eier schädlich für Kinder, dennoch gehören sie u. a. als beliebt auf den Speiseplan.

Solang es also mit dem Verzehr von Hackepeter oder Mett nicht übertrieben wird und es sich um frische Ware handelt, seh ich daran nix bedenkliches, dass Deine Enkelin das essen darf :)

PS: Mein Erstgeborener ist 1,5 Jahre, um genau zu sein knapp 21 Monate und ist auch schon, seit er etwa knapp ein Jahr ist, total wild auf Mett. Heute verschlingt er davon 1,5 Brötchen, wenn er richtig Appetit hat :D

Und mal noch angemerkt: Wegen Keimen und Co wird eh gern übertrieben. Anfangs kocht man das Trinkwasser für Babys noch ab, was ab einem Alter von 6 Monaten eigentlich nicht mehr nötig ist. Was denkste, was da aus'm Hahn für Keime kommen - Da ist Hackepeter gar nix gegen!

Trinkwasser ist das best kontrollierte Lebensmittel in Deutschland !

@ursula39

Du kannst nicht zwischen den Zeilen lesen bzw. verstehst die Marketing-Sprache nicht! Best kontrollierte Ware, heißt nicht keimfrei oder rein zu sein!

Und desweiteren heißt Trinkwasser auch nicht gleichzeitig Leitungswasser :)

Ich bin voll u ganz Deiner Meinung, man kann es auch mit dem Aufpassen übertreiben.... Meine Enkelin hat neulich in einem unbeobachteten Moment einen Katzen Brekkie in den Mund gesteckt. Hoffentlich stirbt sie nicht in nä Zeit u ich komme noch ins Gefängnis, hi hi....

@Eyke59

Meinte die Antwort von Brinchen, falsch eingefügt...

@Eyke59

Naja, verlass Dich doch auf Dein gutes Gefühl :) Schließlich hast Du auch schon Kinder groß gezogen und bist daher mittlerweile auch bereits wieder Oma!

Heutzutage wird der ganze keimfreie und sterile Mist sowie so völlig überzogen. Von Bioprodukten will ich garnicht erst anfangen -.- Lustigerweise sind es aber immer wieder Bioprodukte, die die ach so gefährlichen Krankheiten und Erreger in den Umlauf bringen.

Kann ich mir nicht vorstellen, das das schädlich sein sollte. Es wird im Normalfall jeden Tag frisch geliefert. Jeden Tag würde ich es ihr zwar nicht geben, weil zu viel rohes Fleisch ist nicht gut. Die Menge machts, wie es mit anderen Nahrungsmitteln auch ist.

Man holt es ja sowieso frisch vom Schlachter u darf es nur 1 Tag essen!!

Lass sie ruhig mal ein Mettbrötchen essen, wenn es frisch ist, sind da nicht zu viele Keime. Man kann auch jede Vorsicht übertreiben.

Kinder bis 5 Jahren sollten kein rohes fleisch verzehren, da Kinder schneller an den enthaltenen Keimen erkranken können! Aber das muss jeder für sich entscheiden und zuviel Vorsicht ist manchmal auch übertrieben. Solange der Hackepeter sehr sehr sehr frisch ist, sollte alles gut gehen!

Aber im Sandkasten stecken sie sich den Sand in den Mund :) Katzenscheise,Hundepise, Würmer, Vogelkot, etc.... lecker :)

@miniwo

Das ist noch harmlos gegen gewöhnliches Leitungswasser, solang man es nicht abkocht ;) Und das Abkochen von Trinkwasser ist im Grunde ab dem 6. Lebensmonat für Babys auch nicht mehr notwendig!

@miniwo

Mal das Buch aus der Hand legen , die Kinder beobachten und vor solchem Unrat schützen !

Nein. Ich habe, sobald ich feste Nahrung zu mir nahm, einen Brei aus Hackepeter, Kartoffeln, Möhren und Haferflocken gekriegt und bin gediehen. Fleisch ist gut für Kinder (Vitamine, Eisen u. dgl.).

Finde ich auch u die Kleine isst schon ewig alles....

Zu viel Fleisch ist aber auch ungesund.

Was möchtest Du wissen?