Kennt jemand gute Hausmittel gegen Zahnfleischentzündungen?

5 Antworten

Teebaumöl und Apfelessig sind nicht meine Favoriten dann lieber Kamile. Ich bevorzuge das Kokosöl und auch Kräuter Zahnpasta von Lamaseo. Damit bekomme ich bestens meine Belege weg. Die Kräuter lindern meine Entzündungen, da sind Nelken mir drin was sogar die Schmerzen lindert. Ich bin süchtig nach diesem frischen Geschmack im Mund.

Mit Kamillentee spülen und das Mund-Gesund Fluid aus der Apotheke hatte mir damals ganz gut geholfen. Entzündung ist komplett zurück gegangen.

Dort ist zB auch Teebaumöl drin. Ich würde auf jedenfall so schnell wie möglich beginnen was zu machen, sonst kann es zur schweren Problemen noch führen.

hallo, kann sein daß Du öfters Zahnfleischentzündungen hast, wenn Dein Immunsystem nicht ganz auf trap ist.

Ich kann Dir die Salbei Mundspüllung von Dr. Hauschka empfehlen. Ist zwar nicht ganz billig !8€! aber hat meine Entzündung innerhalb einer Woche wieder weg gemacht. Zur Zeit benutz ich die Zahnpasta davon. (danach nicht ausspülen)

Hatte mal brennende Schmerzen am Zahnfleisch wg. vernachlässigtem Putzen. Hab gute Erfahrung mit meridol-Zahncreme gemacht. Nach 1 Woche putzen mit weicher Zahnbürste und meridol ging das Brennen zurück und verschwand nach 2 Wochen komplett. 2-mal täglich putzen (auch das Zahnfleisch), auch wenns schmerzt...

Nach einem Geburtstag hatte ich nach reichlichen Genuß von Süßem Zahnfleischentzündung. Zuerst habe ich meine Zähne gründlich geputzt. Danach habe ich Äpfel ganz langsam und gründlich gekaut. Auch habe ich eine Tasse Kamillentee getrunken Die Beschwerden haben so ziemlich nachgelassen.

Was möchtest Du wissen?