Kann mir mein Psychiater Schlafmittel verschreiben?

5 Antworten

Solltest du alles mit deinem Psychiater besprechen; nur der kann es beurteilen, was für Medikamente für dein Problem richtig sind. Es gibt auch Antidepressiva, die schlafanstoßend sind. Vordergründig muss die Depression behandelt werden (psychotherapeutisch und nicht nur psychiatrisch-medikamentös).

Er kann es dir schon verschreiben. Er wird natürlich schauen, ob du damit verantwortungsvoll umgehen kannst und welchen Effekt es haben soll. Besonders gut ist Trimipramin in Tropfenform, die kannst du individuell dosieren, man schläft sehr gut davon ein und auch durch und man träumt auch sehr schön damit! :-)

er kann dir etwas zur beruhigung verschreiben. Der Körper holt sich eigentlich versäumten Schlaf nach. Schaffe etwas,. Arbeit wie Leistung und wenn es nur in der Wohnung ist. Spazieren gehen an der frischen Luft.

Hab auch Depresion..ursache schlüme erlebnisse usw schlaffen konnte ich auch nicht..bin immer nach 1 oder 2 stunden aufgewacht der konnte garnicht erst einschlafen wo ich dan in der klinik war haben die mir Mirtazapin gegeben ist gegen Depresion und hilft zum einschlafen seit dem nehme ich es jeden abend..und schlaffe gut..und zur Frage ja der Psychiater kan der was verschreiben musst nur mit mihm drüber reden!

Hast du es auch schon mit Selbstbefriedigung versucht. Das ist eigentlich das beste Mittel, denn es entspannt den Unterleib, nimmt damit Druck aus dem Körper und der Kopf wird frei, man wird müde und kann schlafen. Ich kenne nichts besseres gegen Schlaflosigkeit.

Was möchtest Du wissen?