kann man taufpaten nachträglich eintragen lassen?

5 Antworten

Ja, das geht - du musst dazu mit dem Paten zum Pfarramt gehen und dann wird das dort in deren Familienstammbuch eingetragen und du musst eures auch mitnehmen (aus eigener Erfahrung)

da kann ich nur zustimmen, stimmt so.

wo ein wille ist ist auch ein weg.

sinn eines paten ist es dem kind zur seite zu stehen. das kann durch einen, aber auch durch mehrere taufpaten oder paten geschehen.

oft bekommt ein kind wenigstens zwei taufpaten, einen von der einen, einen von der anderen seite der familie oder des freundeskreises.

so bekam meine tochter sechs taufpaten, 2 rechts 2 links und 2 berufliche, quasi aus der mitte. 6 schutzengel ist besser als 1 der wenn er stirbt das kind allein liesse.

richtig ist dass die taufpaten eingetragen werden sollten, mir ist aber insoweit kein einziger fall bekannt dass ein pastor oder pfarrer der eintragung eines weiteren, zusätzlichen paten widersprochen hätte. im gegenteil, da heute viele ehen kaputtgehen sollte jedes kind wenigstens 2 lebende paten haben, siehe oben.

mögen deinem sohn beide paten möglichst lange erhalten bleiben!

Nein! Patenonkel sein ist kein Wunschkonzert und in aller Regel auch mit Pflichten und Verantwortung verbunden. Der Junge wird ja wohl einen Paten haben.

traurige meinung und nicht dem gedanken der kirche und der personensorge folgend.

@curator

@curator.. meinst du mich? Dann hast du es wohl falsch verstanden. Gruss

Als Patenonkel hat man aber auch Pflichten, kann er die denn schon übernehmen, wenn er selber gerade erst konfermiert wurde?

@anjanni: das isg quatsch das ein Taufpate bei der Taufe anwesend sein muss.....ich wsr es bei meinem zweiten Patenkind auch nicht

Was möchtest Du wissen?