Kann man mit Adhs Medizin studieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe selbst ADS (Achtung ist nicht das selbe wie ADHS aber ähnlich)
Mein Traum ist auch Medizin zu studieren momentan sieht es auch so aus, dass ich es schaffe
Ich bin gut behandelt mit zwei unterschiedlichen Medikamenten (Retalin und Elvanse)
Ich setze mich jeden Tag hin und lerne, egal was andere meinen ( bekomme immer zuhören "Warum lernst du so viel" , "jetzt hör doch auf zu lernen" das ist mir aber egal, ICH HAB EINEN TRAUM)
Das wichtige ist das du deine Art zum perfekten lernen findest, und deine Bereiche die du gut kannst
Natürlich ist es mit der Krankheit schwerer ins Medizinstudium zu schaffen, aber mein Vater hat es auch geschafft, ohne Medikamente
Also glaub dran

Ich habe auch mit beiden Medikamenten Bekanntschaft gemacht wobei Elvanse für meinen Bauch schonender ist

Ich hab mit beiden kein Problem
Aber mit Medikenet ( nicht sicher ob das so richtig geschrieben ist)
Das hat nicht richtig gewirkt

ADS und ADHS können sich aber auch in der Pubertät ( bis zum 25 Lebensjahr) verwachsen, dass heißt es kann von alleine verschwinden
Und ADSler wachsen länger wir sind 2 Jahre in vielem Verzögert aber auch in vielem Voraus

Ritalin und Medikinet bitte! Das sollte man als angehender Mediziner schon hinbekommen..

Als ADSler habe ich aber auch ein bekanntes Rechtschreibeproblem

Kommt darauf an, ein Arzt muss nach der Approbationsverordnung gesundheitlich für die Ausübung des ärztlichen Berufes geeignet sein. Das solltest du unbedingt im Voraus klären, nicht das du 6 Jahre studierst und am Ende aufgrund fehlender gesundheitlicher Eignung keine Approbation erhälst, das wäre das aus, denn ohne diese darfst du den ärztlichen Beruf nicht ausüben. 

Viele Wege führen nach Ro. Es gibt verschiedene Ansätze Adhs zu behandeln. Sei es mit oder ohne Medikamente, Naturheilkunde und mentale Technikne.

Wenn Medizin Dein Traum ist, dann setze es um und lass dir niemals einreden, es sei ein Ding der Unmöglichkeit.

Alles Gute!

Ich hab ADHS oder ADS oder so, keine Ahnung irgendwie sowas und ich hab mich schon seit Jahren geweigert diese Medikamente zu nehmen weil es mir mit denen nicht gut ging. Von da an: Nein braucht man nicht, manchen hilft es zwar, aber man kommt auch ohne klar wenn man daran gewöhnt ist. Meines Wissens musst du die mit 18 eh selber zahlen, von da an.. also mir wäre es des nicht Wert. Lern lieber ohne klar zu kommen, mit genügend Willenskraft und Training sollte das kein großes Problem sein irgendwann. 

Quatsch! Medikinet ist schon seit 2011 für Erwachsene zugelassen!

ADHS muss kein Ausschlusskriterium für ein Medizinstudium sein.

Ob du Medikamente als Erwachsener mich brauchst, hängt vermutlich von dir und der Schwere der Ausprägung ab.

Was möchtest Du wissen?