Kann ich deswegen trotzdem zum Blut spenden gehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klasse Idee, Blut zu spenden!

So 2- 3 Wochen sollte die Krankheit schon auskuriert sein. Erzähl den Ärzten vor der Spende ganz wahrheitsgetreu was du wann du was hattest, die entscheiden dann, ob du spenden kannst.

Gute Besserung!

War schon über 80 X.

@kami1a

Danke!

Du hast noch kein Fieber, dann wird es wohl ein grippaler infekt sein oder werden, da hätte ich erstmal garnichts eingenommen.Die Frage mit dem Blut spenden hat sich schon jetzt erledigt, spar Dir den Weg.Wo immer Du in Deutschland Blut spenden gehst, ist ein Fragebogen vorgeschrieben, der überall die Frage enthält, ob man zur Zeit krank oder krankgeschrieben ist. Thema duch, aber Spenden ist gut!

Du musst 6 Wochen vor der Blutspende gesund sein. Mein Kollege ist beim letzten Mal umsonst hingerannt. Er hatte auch einen Infekt, der weniger als 6 Wochen zurücklag, deshalb wurde keine Blutspende von ihm angenommen.

Dieser Abstand ist mir aber neu. Sicher hat es da noch andere Gründe gegeben, die Du nicht so genau kennst. Dein Kollege muss Dir ja nicht alles erzählen.

Also um Blut spenden zu dürfen, muss man komplett gesund sein und auch die Eignung dazu haben, d.h. man darf keine Medikamente einnehmen etc.

Der 04.05.12 ist in gut 2 Wochen, also sehr knapp die Zeit. Du schreibst ja, das der Virus erst noch ausbricht, du also eine ansteckende Krankheit in dir trägst. Dementsprechend wird es wohl bei diesem Termin nix mit dem Blutspenden.

Kannst aber dennoch mal zu dem Blutspende-Termin gehen und mit den Leuten dort sprechen, die werden dir auch sagen können, welches die Vorraussetzungen und Fristen zum Blutspenden sind. Es ist ja schön, das du anderen Menschen was gutes tun möchtest, aber diese Leute möchten ja auch "gesundes Blut" bekommen im Krankheitsfall und kein infiziertes.

Kann man aber eigtl. auch ergooglen.

Hast du denn nochmal einen Termin bei deinem Arzt? Wenn ja würde ich dem mal fragen, ob es möglich sei die Blutgruppe zu bestimmen und nachzuschauen ob es zum Blutspenden geeignet ist.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

ja am Montag!! aber bei der ärztin kostet das mit Blutgruppe testen u. helf ich ja keinem damit

da warte ich lieber bis zum darauf folgenden Termin

ich will den menschen helfen u. nicht noch zusätzlich belasten

@SchatzL93

Genau. Und jetzt bist Du 19 geworden ohne Deine Blutgruppe zu kennen, dann hältst Du es auch noch bis 19,5 aus.

Zum Blutspenden kannst du tatsächlich nur vollkommen gesund gehen, denn die Grippeviren sind doch dann in deinem Blut. Deine Spende würde also nach Untersuchung eh im Müll landen. Außerdem ist das Spenden für den Körper anstrengend.

Die Grippeviren würden bei der Untersuchung des Bluts nicht festgestellt werden können und somit würde das Blut einem Empfänger gegeben werden und könnte dem ggf. sehr schaden. Deshalb erst spenden spenden gehen, wenn die Grippe 2 Wochen her ist, bei schwerer Grippe, welche auch zur Einnahme von Antibiotika geführt hat, muss man sogar 4 Wochen warten. Und dann sollte man sich sehr wohl fühlen, gesund sein und auf jeden Fall 1-2 Stunden vor der Spende eine ganz normale Mahlzeit zu sich genommen haben. Die Wahrheit über sich selbst auf dem Fragebogen angeben ist sehr wichtig. Der Arzt bei der Blutspende muss wissen ob gespendet werden kann und was man mit dem Blut machen kann, bei jeder einzelnen Spende erneut. Oft kommen Menschen mit der Erlaubnis ihres Hausarztes zur Spende und sind dann sehr erbost wenn sie von Blutspendearzt abgelehnt werden. Da es aber dessen Fachgebiet ist, wird er definitiv die richtigere Entscheidung treffen. Es geht ja nicht nur um den Spender, sondern auch um den Empfänger der Blutkonserve.

Was möchtest Du wissen?