kann ein arzt sehen, ob man bei einem anderen arzt die pille holt?

6 Antworten

du kriegst arge probleme mit der krankenkasse

normal wird der hausarzt eh sagen, dass du zum frauenarzt gehen sollst.

ich wollte auch mal medikamente beim hausarzt bekommen, weil das so verordnet wurde vom krankenhaus, er schickte mich aber zu dem facharzt.

und wollte das rezept nicht hergeben.

zu lügen dass man noch nie bei nem facharzt war, finde ich nicht sinnvoll.

meinen hausarzt hat es übrigens nicht interessiert, dass ich gar keinen facharzt zu dem zeitpunkt hatte, wo ich in behandlung hätte sein können.

er gab mir das rezept nicht und meinte, ich solle zu nem anderen facharzt, er möchte das nicht verantworten oder beurteilen, weil es nicht sein fachgebiet is.

Die erste Festlegung der Pille sollte in Deutschland von einem Gynäkologen erfolgen. Folgeverschreibungen auf Privatrezept kann jeder Arzt machen, unabhängig von der Fachrichtung. Auf der Krankenkassenkarte ist derzeit noch absolut nichts lesbar, außer Name und Adresse und Krankenkassendaten (bitte mein Profil beachten).

Sollte dir eigentlich egal sein ob er es sehen kann, da du ja ein Recht auf frei Arztwahl hast und dir auch jederzeit eine zweite Meinung einholen könntest wo anders. Aber auf der Karte an sich sind nur deine Name, Adresse Geburtsdatum und Krankenkassendaten gespeichert soweit ich das kenne. Falls du in kurzer Zeit irgendwas auffällig häufig verschrieben bekommen würdest, würde aber sicher die Krankenkasse mal nachfragen, da landet ja alles gesammelt.

Auf der Karte kann kein Arzt sowas sehen. Aber ein Hausarzt weiß, dass man beim FA untersucht wird wenn man die Pille bekommt.