Kann der Verzehr von Griesbrei zu Verstopfungen führen?

3 Antworten

Hallo, Grießbrei könnte unter Umständen zu Magen und Darm Problemen führen! Ich würde es an Deiner Stelle mit Haferflockensuppe oder Brei und Kamillentee versuchen, die macht den Darm Geschmeidig. Kamille ist sehr gut bei Magenproblemen, habe meinen Reizmagen mit einer Kamillenteerollkur prima in der Griff bekommen. Trotzdem gilt in jedem Fall abklären lassen, woher die Magen/ Darmprobleme kommen.

Wenn der Gries nicht richtig "ausgekocht" war vor dem Essen, dann kann er im Magen weiterquellen und das kann grundsätzlich sicher auch zu Verstopfungen führen.

Wenn man Magen-Darmprobleme hat kann Griesbrei durch seine quellende Wirkung diese noch verstärken.Da ich chronische Magenbeschwerden habe und ab und zu doch gerne Griesbrei esse riet mir meine Ärztin immer Obst dazu zu essen,zb.Heidelbeeren oder so aus dem Glas wo viel Saft dabei ist. Ist allerdings bei Übersäuerung nicht anzuraten.

Wenn man mit irgendeiner Magen-, Darmkrankheit im Krankenhaus liegt, bekommt man manchmal Griesbrei zu essen, weil der ziemlich leicht verdaulich ist. Aber davon abgesehen: es verträgt nicht jedermann/frau Griesbrei, auch nicht zusammen mit Obst oder Säften. MfG rasch

Was möchtest Du wissen?