insulinresistenz + abnehmen= fast unmöglich?

5 Antworten

Du kannst nur gesünder lebe. Es ist wirklich sehr schwer abzunehmen weil du ja insulin spritzt. Und insulin macht dick.

die unbedachte ernährung muss geändert werden, dazu spielt eine grosse rolle wer bei euch kocht, in der regel ist es die mutter…sie soll die lage verstehen und bereit sein zumindest deine ernährung zu ändern, dass heisst für dich kalorienarm zu kochen und dabei bleiben…auch für dich bedeutet dies eine umstellung, geliebte mahlzeiten werden wegfallen, es geht im prinzip darum kalorienarm zu essen, dabei spielt eine pflanzliche ernährung die hauptrolle…mit fleisch, fisch, geflügel, eier, milch/produkte, cola, bier, etc. ist es nicht zu schaffen… und ausdauer muss du auch haben, abnehmen ist kein schnelles geschäft und es soll ja auch von dauer sein, oder?

das stimmt natürlich die ausdauer fehlt mir einfach wenn ich nach ca 1 - 2 wochen gar keine veränderung sehe dann ist die motivation auch weg leider es fällt mir sehr schwer durchzuhalten,süßgetränke alkohol und milch wird nicht schwer alkohol trinke ich sowieso nicht, enrährung ja die mama kocht aber die mama war jetzt 6 monate nicht da und ich habe versucht fettarm zu kochen doch trotzdem keine wirkliche abnahme es fällt mir einfach wirklich extrem schwer abzunehmen vllt ist es auch eine hormonelle störrung

wurde deine Schilddrüse schon einmal untersucht? Da treten auch häufig Probleme neben der Diabetes auf.

Ansonsten hilft langfristig nur gesunde Ernährung - Kohlehydrate anpassen (so dass du in einem Bereich bist, bei dem du abnimmst, aber nicht zu wenig - das muss man ausrechnen) - guck mal auf fatsecret.de, dan kann man das selber berechnen (aber ehrlich zu dir selber sein!) und es hilft beim Optimieren. Dazu wäre Ausdauersport wie Fahrradfahren (am besten nicht auf so einem Fakedrahtesel sondern draußen an der frischen Luft) eine gute Möglichkeit um Kilos zu verlieren und den Kreislauf zu unterstützen und natürlich den Blutzuckerwert - da gibt es echt nichts besseres als Ausdauersport.

Habe selber Typ 1 und weiß, wie viel besser man sich fühlt wenn man mehrmals die Woche draußen an der frischen Luft Sport macht. Du kannst ja dabei Musik hören, dann wirst du richtig süchtig - ich verspreche es dir :-)

ich mache auch gerne sport und versuche mich kohlenhydrate arm zu ernähren das klappt aber nur phasenweisse und dann kommen wieder phasen an denen mir alles egal ist ich nur noch daheim sitze

@Fulschaa

unterfunktion ist keine da

Bei Insulinresistenz werden normalerweiseaspezielle Tabletten gegeben. Damit müsste auch Abnehmen funktionieren. Vielleicht kannst du welche zusätzlich zum Insulin bekommen. Meine Schwiegertochter nimmt auch Tabletten und zusätzlich nimmt sie Tabletten Wann warst du das letzte Mal bei deinem Diabetologen und hast dieses Problem angesprochen. Er müsste doch eine Lösung für dein Problem finden, denn gerade er kennt dich und deine Besonderheiten im Blutzuckerhaushalt ganz gehau und er könnte sicher einen Ausweg aus dieser Situation finden. Selbst herum"docktern" würde ich nicht, zb. nur Eiweiß ud eine Kohlenhydrate essen.

ich habe nächste woche einen termin beim diabetologen

Du schreibst selbst, daß es dir schwer fällt, eine vernünftige Ernährung durchzuhalten, wenn du nach 2 Wochen kaum Erfolg siehst! Also liegt bei dir wahrscheinlich keine hormonelle Störung vor, sondern du ißt schlicht zuviel und das Falsche!

Diabetiker werden nicht automatisch dick, sondern nur, wenn sie sich nicht richtig ernähren!

Wenn du jedesmal nach kurzer Zeit wieder umfällst, wird das nichts werden mit der Abnahme! Denk einfach daran, daß du dein immenses Übergewicht schließlich auch nicht in 2 Monaten angebaut hast!

Übrigens hast du einen BMI von 39,4! Normal wäre für dich 19-24!

ich weiss das alles ja auch aber schaffe es einfach nicht durchzuhalten jeder tag ist ein neuer anfang abzunehmen es stresst mich sehr bei mir dreht sich alles nur noch ums essen und abnehmen

Was möchtest Du wissen?